31.01.13 19:07 Uhr
 681
 

Bonn: Hermann Görings Wandteppich wird aus dem Kabinettssaal entfernt

Die Bundesregierung will es nicht länger hinnehmen, dass ein Wandteppich von Hermann Göring im Kabinettssaal im Palais Schaumburg hängt. Das Nazi-Relikt soll nun entfernt werden.

Der Sultanabad-Wollteppich "wird entfernt und gegen ein anderes, unbelastetes Stück ausgetauscht", so die Erklärung vom Bundespresseamt. Der umstrittene Wandschmuck wird bereits nächste Woche dem Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen übergeben.

Diese Behörde erforscht die Herkunft von Kunstwerken aus den Beständen der Nazis und gibt diese, falls möglich, an den rechtmäßigen Eigentümern zurück. Da das Kriegsende inzwischen mehr als 60 Jahre zurückliegt, ist diese Aufgabe recht kompliziert, bisweilen gar unmöglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Bonn, Nazi, Hermann Göring
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
USA: Auktionshaus versteigert goldene Pistole von NS-Verbrecher Hermann Göring
München: Persönliche Gegenstände von Adolf Hitler und Hermann Göring werden versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 19:27 Uhr von Rexmund
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Und das Mona Lisa im Louvre? Alles sofort vernichten, denn der Führer hatte seine Blicke drauf geworfen!
Kommentar ansehen
31.01.2013 19:43 Uhr von Kanga
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...naja..aber die versuchen ja die ehemaligen besitzer zu finden....
wenns denen "geklaut" worden ist...dann sollen die das zurückbekommen..
und wenns keinem wirklich gehört..dann in ein museum...weil es ja auch ne art von kunst is...die man betrachten möchte wenn man denn so will
Kommentar ansehen
31.01.2013 20:07 Uhr von dieterzi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
da sind die aber doch recht früh dran.
Kommentar ansehen
31.01.2013 20:36 Uhr von Near
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Am Besten reissen wir alle Gebäude ab die im Zeitraum 39-45 erbaut wurden oder da bereits gestanden haben und an denen potentiell ein Nazi vorbeigegangen sein könnte. Und für den Wiederaufbau nutzen wir dann nur unbelastete Materialen auf denen mit Sicherheit niemals der Blick eines faschistischen Individuums geruht hat.
Kommentar ansehen
31.01.2013 20:43 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat aber mal jemand eine kreative Ausrede für neue Wanddekoration gefunden...

Es gibt keinen vorherigen Besitzer.
Das Ding wurde im Iran beauftragt und dann direkt an Göring geliefert.
Kommentar ansehen
31.01.2013 22:10 Uhr von -bomb-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit Dirk Niebel seinem Teppich???
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:17 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehört das Ding nicht eigentlich in die Jägermeisterabfüllerei? :-D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
USA: Auktionshaus versteigert goldene Pistole von NS-Verbrecher Hermann Göring
München: Persönliche Gegenstände von Adolf Hitler und Hermann Göring werden versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?