31.01.13 15:19 Uhr
 72
 

Südafrika: Mindestens 300 Verletzte bei Zugunglück

In Südafrika wurden mindestens 300 Menschen verletzt, als in der Nähe der Hauptstadt Pretoria zwei Pendlerzüge zusammenstießen. Weswegen die beiden Züge aufeinanderprallten, wird derzeit noch untersucht.

Das Unglück trug sich in den frühen Morgenstunden zu. Unter den Verletzten befinden sich viele Kinder aus einem Township außerhalb von Pretoria, die gerade auf dem Weg zur Schule waren.

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser in Johannesburg und Pretoria gebracht. Einige Personen haben schwerste Verletzungen erlitten und schweben in Lebensgefahr.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Südafrika, Zugunglück, Zusammenstoß
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?