31.01.13 15:05 Uhr
 129
 

Großbritannien: Antiquitätensammler schenkt Ashmolean Museum 500 antike Stücke

Der britische Kunst- und Antiquitätensammler Michael Wellby hat dem Ashmolean Museum der Oxford-Universität an die 500 antike Gegenstände aus Silber vermacht. Wellby starb 2012.

Die Sammlung von Wellby besteht größtenteils aus deutschen Antiquitäten aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die Kollektion ist jedoch nicht unumstritten, da etliche Gegenstände in den 40er Jahren gekauft wurden und womöglich von Juden stammen. Das Museum erforscht nun deren Herkunft.

Eines der Highlights der Sammlung ist ein Pokal aus Lapislazuli. Er wurde im 16. Jahrhundert hergestellt und hat einen Wert von ungefähr 3,5 Millionen Euro. Ein Teil der Gegenstände wird schon ab Februar ausgestellt. Später sollen alle Antiquitäten im Museum untergebracht werden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Museum, Schenkung, Antiquität
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?