31.01.13 15:03 Uhr
 568
 

Deutscher "FIFA"-Weltmeister: In Korea und China fast wie Held gefeiert

Der Düsseldorfer Kai Wollin wurde Ende 2011 in Korea Weltmeister in dem Fußball-Videospiel "FIFA" und konnte seinen Titel Ende 2012 verteidigen.

In einem Interview sprach der sogenannte E-Sportler nun über seinen "Job".

In Deutschland sei E-Sport noch nicht wirklich anerkannt aber in China und Korea habe man ihn fast wie einen Helden gefeiert und er habe ständig Autogramme geben und Fotowünsche erfüllen müssen, so der 24-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smokerjoe81
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Deutscher, Weltmeister, FIFA, Held, Korea
Quelle: www.subway.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Oscar: Falsches Gesicht zu verstorbener Kostümdesignerin auf Leinwand projiziert
"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend