31.01.13 13:38 Uhr
 415
 

Präzedenzfall: Ryanair verliert vor Gericht und muss Passagiere entschädigen

Ryanair hat jetzt vor dem europäischen Gerichtshof verloren und muss Passagiere entschädigen, deren Flüge infolge des Problems mit der durch einen isländischen Vulkan verursachten Aschenwolke 2010 gestrichen wurden.

Denise McDonagh musste damals beispielsweise sieben Tage auf ihren Flug von Faro nach Dublin warten. Dabei entstanden Kosten von 1.130 Euro, die ihr bis heute nicht erstattet wurden. Ryanair hat sich dabei auf die außergewöhnlichen Umstände berufen.

Doch die Entscheidung des Gerichts fiel zu Gunsten der Klägerin. Die Entscheidung über die Summe der Entschädigung wird von einem irischen Gericht gefällt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entschädigung, Passagier, Ryanair, Aschewolke, Europäischer Gerichtshof, Präzedenzfall
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof erklärt deutsche Medikament-Preisbindung für unzulässig
Europäischer Gerichtshof (EuGH) schränkt Sozialhilfe für Ausländer ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 14:38 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant wäre noch die Urteilsbegründung gewesen:

But the judges´ ruling - now binding across the EU - said such events "constitute ´extraordinary circumstances´ which do not release air carriers from their obligation to provide care".
Kommentar ansehen
31.01.2013 15:26 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kenn das gerade bei Lufthansa. Da ist selbst ein Defekt am flieger ein nicht beherrschbarer Umstand und sie weigerten sich zu zahlen. Erst mit der Drohung sie wegen des versuchten Betruges anzuzeigen, wurde dann bereitwillig gezahlt. Mit der Drohung kamen Antworten auch plötzlich bereits am nächsten Tag und nicht erst nach 3 Monaten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof erklärt deutsche Medikament-Preisbindung für unzulässig
Europäischer Gerichtshof (EuGH) schränkt Sozialhilfe für Ausländer ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?