31.01.13 13:22 Uhr
 1.920
 

Nun wettert selbst WDR-Rundfunkratsmitglied gegen den neuen Rundfunkbeitrag

Gegen die neuen für alle verpflichtenden Rundfunkgebühren regt sich Widerstand bei vielen Unternehmen und auch Kommunen (ShortNews berichtete).

Nun wettert aber sogar ein wichtiges Mitglied der Öffentlich-Rechtlichen gegen den Beitrag und findet es verständlich, dass die Stadt Köln das "Chaos" bei der Gebühr kritisiert und die Zahlungen einstellt.

Das WDR-Rundfunkratsmitglied Ralf Witzel sagte, die Beschwerden seien "nachvollziehbar" und "die drastischen Auswirkungen gehören daher umgehend auf den Prüfstand und offenkundige Schieflagen korrigiert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, GEZ, WDR, Rundfunk
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 14:45 Uhr von Frankone
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, die Schieflage des ÖRR heißt GEZ / AZDBS und sollte abgeschafft werden!
Dieser Verein ist einfach ein "Altes Geschäftsmodell" und gehört abgeschafft.
In der heutigen technisierten Welt sollte es kein Problem sein, die dafür zahlen zu lassen, die es nutzen!

Fakt ist, über 90% lehnen diese "Gebühr" oder auch Steuer oder wie auch immer - definitiv ab
Kommentar ansehen
31.01.2013 15:17 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2013 15:23 Uhr von kr3
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam scheinen es immer mehr zu begreifen, dass bei der Gebühr was schief läuft.

PS: Gleich kommt der Johannes wieder angeschissen... :-D
Kommentar ansehen
31.01.2013 16:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L
Die ÖR haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.
Allerdings ist der ÖR-Apparat derart aufgeblasen, dass sehr sehr viele finanzielle Posten inFrage gestellt werden müssen.
So wie der Finanzrahmen momentan aussieht, ist er deutlich zu hoch!

Würde man über die Lohnabrechnung quasi eine solche Steuer (ähnlich der Kirchensteuer) abführen, hätte ich nichts dagegen. Dadurch würde im Privatbereich der Kontrollapparat der GEZ wirklich komplett wegfallen.
Für Firmen könnte und würde man dann sicherlich auch eine akzeptable Lösung finden.

Fakt ist, dass der Betrag für jeden Haushalt definitiv zu hoch ist und deutlich geringer sein MUSS!
Ich zahle selbst für mein Handy weniger im Monat, als ich für die GEZ müsste!
Kommentar ansehen
31.01.2013 16:24 Uhr von Atatuerke
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und was kommt bei allen Protesten gegen die Runkfunksteuer
raus?
Der "kleine Mann/Frau" zahlt und die Firmen und Behörden bekommen eine Sonderregelung.
Kommentar ansehen
31.01.2013 16:31 Uhr von Rheinnachrichten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Umstellung auf die neuen Beiträge für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk scheint schwieriger als ursprünglich gedacht, Einzelheiten zum Kölner Beispiel gibt´s unter....

http://www.koeln-nachrichten.de/...

[ nachträglich editiert von Rheinnachrichten ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 16:58 Uhr von Selle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst euch das doch nicht gefallen! Reicht Verfassungsklage ein!

Je mehr das machen, umso eher kommt der Beitrag auf den Prüfstand.

Primär geht es nicht um die Existenzfrage, sonder um die größe und den Umfang.

Mehr alsl 5€ / Monat und mehr als 2-3 Sender muss einfach nicht sein. Und schon gar nicht irgenwelche Politiker im Vorstand/Aufsichtsrat
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:01 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Mister-L - und ich denke das genau diese Frage die falsche ist. Dann könntest Du ja auch als Radfahrer sagen "Wer braucht die Autobahnen? Also ich nicht - also will ich auch nicht dafür zahlen durch meine Steuern?"

ÖR kann man nur abschaffen wenn der Auftrag des ÖR nicht mehr bestehen würde. Aber solange der besteht müssen wir wohl zahlen.

Und weisst Du was ich bei der ganzen Sache nicht verstehe?

Die einen schreien - Privatfernsehen (oder Teile davon) und BILD macht die Zuschauer dumm. Wo aber soll sich dann das dumme Volk (was ja verurteilt wird) sich dann informieren wenn z.B. der ÖR verschlüsselt wäre? Nur weil wenige es persönlich einfach nicht einsehen, daß ihr "Ich schau das nicht, ich hab kein TV, ich will nicht zahlen, verschlüsselt es" durch nichts haltbar und überprüfbar wäre. Und wenn die schreien "verschlüsseln" dann wollen gerade doch die das dumme Volk, was sie immer wieder RTL und Co. anlasten. Also einer lügt auh jeden Fall.

Womit ich noch nichts über Art und Umfang oder Daseinsberechtigung der GEZ gesagt habe.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:05 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Achne ich lese ja gerade das ÖR ist auch Meinungsmachend. Also generell Internet, TV und Co verbieten, denn einer macht immer Meinung.
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:16 Uhr von Peter323
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll. Der Beitrag soll für ALLE gelten, ausnahmslos.

Weil Politiker nix im Kopf haben und für das Propagandaministerium einfach pauschal Mehreinnahmen wollten, haben die nicht bedacht, dass das ja auch auf die Kommunen und Staatseinrichtungen fällt.

Dass das so heftig wie bei vielen Firmen, jetzt auch bei den Kommunen ausfällt, hätten die net gedacht.

Da die Städte ja zum Staat gehören, werden die sich das aber nicht gefallen lassen und kriegen einen Erlass wie immer... Man beißt die Hand nicht, die einen füttert...
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:19 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

ARD/ZDF und co. einfach verschlüsseln und Abos verkaufen.

Wer sich "informieren" will, kann sich das ja "buchen" und gut iss.

Dann zahlen auch nur die, die das tatsächlich auch nutzen und gut iss.

Alles andere ist einfach nur Zwang und nicht mehr zeitgemäß.
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die meisten kapieren einfach nicht, dass es nicht darum geht ob man die Öffentlichen sieht und hört oder nicht.

Deshalb gibt es auch keine Verschlüsselung, weil der Staatsauftrag eben nun mal heisst, dass es jeder sehen können !! muss !!.
Sozialhilfeempfänger erhalten es ja auch deshalb umsonst. Und TV-Geräte dürfen nicht gepfändet werden.

Wer das ändern will muss sich erst eine Partei schnitzen.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:31 Uhr von puremind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne die Gebühr bezahlen - aber nur dann wenn sich am Programm was tut. Die britische BBC zeigt vorbildlich was die öffentlich rechtlichen draufhaben. Ich habe auch deren App und zahle gerne die Gebühr. In welcher Welt leben wir denn bitte, wenn ich als Deutscher die eigenen öffentlich rechtlichen meide und auch nicht zahle, dafür aber das britische Fernsehen finanziere weil es einfach um WELTEN geiler ist?
Kommentar ansehen
31.01.2013 17:54 Uhr von Petaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollen den Mist einfach in Grundversorgung und Zusatzpaket aufteilen. Für die Grundversorgung zahlt jeder wie bei der KV 0,1% vom Einkommen und jeder Arbeitgeber nochmal 0,1% und gut is. Damit sollten dann 3 Programme zur Grundversorgung aufrecht erhalten werden. Also Mainstream mit Nachrichten usw. dazu Arte und KiKa.

Den Rest verschlüsseln und für xx Euro im Monat verkaufen. In dem Paket ist dann aber auch ein online Service enthalten der DRM frei wirklich jede Sendeminute der letzten 10 Jahre anbietet.

Damit kann Jeder leben solange die Sender wirklich unabhängig berichten und kein Auffanglager für ausgediente Politiker sind wie im Moment.

[ nachträglich editiert von Petaa ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 18:10 Uhr von Peter323
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Petaa

damit lassen sich aber nicht endlos viele alte Politiker durchfüttern, die ihre Rente dort aufbessern wollen oder gewaltige Gehälter an die Indentanten und Moderatoren zahlen.

Die wollen fett und aufgebläht sein und bleiben.
Gebühren kassieren, Werbung trotz Werbeverbot machen und kassieren.

Der ganze Laden stinkt zum Himmel und gehört endlich verschlüsselt oder durch Werbung alleine finanziert.
Kommentar ansehen
31.01.2013 18:21 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ohmann was hier teilweise für ein Schmarrn geschrieben wird.
Kommentar ansehen
31.01.2013 19:39 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das schreibt grad der Richtige... oh man!
Kommentar ansehen
31.01.2013 19:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Peter323

Du kapierst es einfach nicht.

Die Öffentlichen sollen nicht durch Werbung und Politik beeinflusst werden - deshalb eine Gebühr die das garantiert und jeder zahlt. Aus diesem Grund MUSS auch JEDER das Programm sehen können - deshalb gibt es keine Verschlüsselung.
Kein Schwein interessiert es, ob du das öffentliche Angebot nutzt. Du zahlst das genauso wie eine Bibliothek - auch wenn du nicht lesen und schreiben kannst.
Kommentar ansehen
31.01.2013 19:50 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

lern erstmal richtig zu argumentieren, ohne dabei jemanden ständig zu beleidigen in all deinen Kommentaren.

Nur weil etwas Gesetz ist, heißt das noch lange nicht, dass es richtig ist. Nur als Info...
Kommentar ansehen
01.02.2013 09:54 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@peter323 - und nur weil Du sagst es sei nicht richtig muss es auch nicht richtig sein? Und aus Deinen Texten kann man folgern das Du Gesetze nur anerkennst von denen Du meinst das sie richtig seien? Ist das so? Bist Du der Allwissende auf den wir alle gewartet haben? Bist Du der Heiland des deutschen TV? Oder bist Du nur einer der einfach hier rumschreibt und sich wichtig tut?

Ich weiß es nicht, deshalb frage ich? Weisst Du es?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?