31.01.13 12:43 Uhr
 2.776
 

Facebook: Mit "Graph Search" Polizisten enttarnen, denen Drogen gefallen

Analysten waren enttäuscht, als Facebook-CEO Mark Zuckerberg die neue Suchfunktion "Graph Search" vorstellte und belächelten diese. Doch die öffentliche Meinung hat sich schnell gedreht, nachdem ein kleiner Kreis von Nutzern die Beta-Version ausprobieren durfte.

Noch nie waren nützliche aber auch brisante Informationen so schnell und einfach zu bekommen, wie mit "Graph Search". Die Suchfunktion liefert zum Beispiel alle Informationen der über eine Milliarde Nutzer, die nicht auf privat gestellt wurden.

Fügt man verschiedene Faktoren in der Suche ein, kann man über bestimmte Personengruppen detaillierte Analysen anfertigen. Eine beachtliche Trefferzahl findet man zum Beispiel über Polizisten, denen Amphetamine gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Polizist, Droge, Suche, Funktion, Graph Search
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 12:46 Uhr von blade31
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Brain Search...
...
...
nichts gefunden
Kommentar ansehen
31.01.2013 12:53 Uhr von Bigobelix
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@blade31 Deinem Minusgeber fehlt es genau daran
Kommentar ansehen
31.01.2013 12:57 Uhr von heinzinger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und jetzt? So ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
31.01.2013 13:35 Uhr von Ali Bi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zuviel Breaking Bad geschaut und dann noch falsch geklickt?

Dachte die Polidingens stehen mehr auf Grünzeug.
Kommentar ansehen
31.01.2013 15:39 Uhr von Horndreher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts eigentlich schon ein Land in dem es Strafbar ist das einem eine bestimmte Substanz nur gefällt. Man muss sie ja nicht nehmen. Thoughtpolice to the rescue.
Kommentar ansehen
31.01.2013 18:38 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich hätte das geheimgehalten..
und das an firmen vermietet...die mit solchen statistiken...ihre firma lenken....
Kommentar ansehen
31.01.2013 18:59 Uhr von Floetistin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man....

Auf Facebook kann man NUR "gefällt mir" klicken oder kommentieren.

Eine Seite die z.B. aussagt "Frau vergewaltigt! Schreckliche Sache!" kann man nur mit "gefällt mir" anklicken (und / oder kommentieren).

oder

"Ampetamine - eine Studie" auch mit "gefällt mir".

Aber es bedeuted nicht wirklich "gefällt mir", sondern lediglich (bestenfalls) "interessiert mich".


Also auch Schlechtes oder Negatives "gefällt mir" wenn ich lediglich die enthaltenen Informationen interessant oder wichtig finde.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?