31.01.13 08:28 Uhr
 797
 

Schnauze des Sternmull ist die sensibelste Hautstelle im Säugetierreich

Wie Forscher nun herausgefunden haben, hat die sternförmige Schnauze des Sternmull die meisten Nervenenden pro Zentimeter im ganzen Säugetierreich. 100.000 Nervenenden pro Zentimeter weist die Stelle auf.

Laut den Wissenschaftlern sei die Schnauze des Sternnasenmaulwurfs, besser bekannt als Sternmull, äußerst empfindlich gegenüber Berührungen, allerdings gibt es gleichzeitig weniger Nervenzellen, die Schmerzen weiterleiten, an dieser Stelle.

Mit der Schnauze, die 22 Tentakel besitzt, erfasst der Sternmull, der hauptsächlich im östlichen Nordamerika heimisch ist, Beutetiere wie Insekten, Krebse oder auch Würmer.


WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stelle, Maulwurf, Nervenzelle, Schnauze
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 09:50 Uhr von perMagna
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sprache! Hat das ein sechsjähriger geschrieben?
Kommentar ansehen
31.01.2013 10:11 Uhr von RazonT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig süßes Tierchen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?