31.01.13 06:27 Uhr
 85
 

USA: Trotz Milliardenspritze - Wirtschaftsleistung ist rückläufig

Die US-Wirtschaft hat zum Jahresende 2012 einen herben Dämpfer erlitten: Zum ersten Mal seit dem Krisenjahr 2009 war die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal rückläufig, wie aus der ersten Schätzung des US-Handelsministeriums hervorgeht.

Für die Fed bedeuten die Zahlen eine Enttäuschung, weil sie zeigen, wie wenig die Notenbank trotz immer neuer Milliardenspritzen gegen die Krise ausrichten kann.

Dennoch erklärte Fed-Chef Bernanke, an der ultraexpansiven Geldpolitik festzuhalten. Intern mehren sich allerdings die Stimmen, die den Kurs kritisch sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Notenbank, Fed, Wirtschaftsleistung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 19:10 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehen die milliardenspritzen..vielleicht in die falschen bahnen????
Kommentar ansehen
29.12.2014 20:21 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten sie mal dem Pentagon ein wenig wegnehmen. Dann könnte die Spritze deutlich umfangreicher ausfallen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?