30.01.13 17:33 Uhr
 82
 

Autokonzern Chrysler verzeichnete 1,3 Milliarden Euro Gewinn im Jahr 2012

Fiat-Tochter Chrysler hat im Jahr 2012 wieder Gewinne verzeichnet. Insgesamt konnte der US-Konzern einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro einfahren. Allerdings will Sergio Marchionne, Chef des Konzerns, die Verkäufe weiter nach oben treiben.

"Das Unternehmen, an dem wir bauen, ist aber noch nicht fertig", so Marchionne weiter. Am Ende dieses Jahres will man einen Gewinn von 2,2 Milliarden Dollar gemacht haben. 2012 hat Chrysler 2,2 Millionen Autos verkauft, das sind 18 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Unterdessen leidet Fiat unter den Rückgängen in Europa. 2009 noch war Chrysler Opfer der Wirtschaftskrise und konnte nur durch staatliche Hilfen überleben. Damals sprang Fiat noch mit ein und brachte technisches Know-How mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Gewinn, Milliarden, Chrysler, Fiat
Quelle: www.autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommt blaue Plakette schon 2018?
Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?