30.01.13 17:33 Uhr
 88
 

Autokonzern Chrysler verzeichnete 1,3 Milliarden Euro Gewinn im Jahr 2012

Fiat-Tochter Chrysler hat im Jahr 2012 wieder Gewinne verzeichnet. Insgesamt konnte der US-Konzern einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro einfahren. Allerdings will Sergio Marchionne, Chef des Konzerns, die Verkäufe weiter nach oben treiben.

"Das Unternehmen, an dem wir bauen, ist aber noch nicht fertig", so Marchionne weiter. Am Ende dieses Jahres will man einen Gewinn von 2,2 Milliarden Dollar gemacht haben. 2012 hat Chrysler 2,2 Millionen Autos verkauft, das sind 18 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Unterdessen leidet Fiat unter den Rückgängen in Europa. 2009 noch war Chrysler Opfer der Wirtschaftskrise und konnte nur durch staatliche Hilfen überleben. Damals sprang Fiat noch mit ein und brachte technisches Know-How mit.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Gewinn, Milliarden, Chrysler, Fiat
Quelle: www.autozeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?