30.01.13 15:51 Uhr
 1.024
 

Nach GEZ-Boykottdrohungen: Öffentlich-Rechtliche kündigen "tatkräftige Hilfe" an

Einige Kommunen haben angekündigt, den neuen Rundfunkbeitrag der Öffentlich-Rechtlichen boykottieren zu wollen und die Stadt Köln hat bereits die Zahlungen eingestellt (ShortNews berichtete).

Nun versuchen ARD und ZDF die Wogen zu glätten und versprechen den Gemeinden "tatkräftige Hilfe".

Die Hilfe sieht laut SWR-Justiziar so aus: "Wir unterstützen in solchen Fällen gerne mit Rat, auf Wunsch aber auch mit tatkräftiger Hilfe bei den Ämtern vor Ort."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hilfe, GEZ, Öffentlich-Rechtliche
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 16:03 Uhr von Wolfsbrigade
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach mal Abschaffen... wie wäre es denn damit. Privatisieren und unter Staatsrahmenvertrag über Ziele und Vorgaben der Sender und ab die Lutzi, kann ja wohl nicht so schwer sein.
Kommentar ansehen
30.01.2013 16:34 Uhr von Selle
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte mal Wissen in welcher Form unterstütz wird?

"Pass auf, hier, hier und hier unterschreiben und du bezahlst weniger als vorher"? oder wie?

Da wird wieder gemauschelt ohne Ende und der Michel ist der Dumme
Kommentar ansehen
30.01.2013 16:48 Uhr von silent_warior
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Also damals ... als ich noch TV geschaut habe reichten mir genau 12 Programme, die anderen waren eh uninteressant.
Die Mehrzahl davon waren private Sender, es waren aber auch ARD, ZDF, 3Sat und ARTE dabei.

Wenn diese vielen zusätzlichen Sender finanziert werden sollen dann kann man das machen, aber das sollen dann die finanzieren die es auch sehen wollen.

Die harz4 Sendungen der privaten Sender sind extreme Volksverdummung, die aufgekauften Serien aus den USA sind aber zum großen Teil sehr gut.

Die Qualität der Sendungen im ÖR ist teilweise ganz gut. (z.B. die Sandra Maischberger macht dort einen ganz guten Job)

Die Krimis, Arztserien usw. des ÖR sind irgendwie komisch, sie versuchen die Amis zu kopieren, aber es ist dort alles so grau und langweilig, selbst wenn es dort Aktion gibt wirkt das so extrem künstlich.

... ich glaube eher der ÖR braucht Hilfe, aber wenn man da einfach nur noch mehr Geld reinpumpt wird es nicht besser.
Kommentar ansehen
31.01.2013 08:41 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ gibt Gemeinden Hilfe...das klingt so wie, Richter führt Verurteilten zum Galgen....sorry, GEZ überarbeitet Gebührenordnung (nein es geht nicht um Beiträge), das wäre ein Entgegenkommen...auch wenn das dabei immer noch offen ist, ob es für den gemeinen Bürger danach besser wird...
BTW: der Kleine Bürger wird immer noch geschröpft.
Warum soll ich bitte für meine 2.-Wohnung zahlen? Gucke ich etwa gleichzeitig in beiden Wohnungen TV?


[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 18:34 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar bieten die "tatkräftige Hilfe " an...

......hier unterschreiben...Bitte...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?