30.01.13 14:38 Uhr
 588
 

Paare mit traditioneller geschlechtlicher Rollenverteilung haben 20 Mal mehr Sex

Laut einer neuen Studie haben Paare, die sich an die traditionelle geschlechtliche Rollenverteilung halten, 20 Mal mehr Sex im Jahr als Paare, in denen die Rollenverteilung nicht so deutlich ist

Dabei geht es vor allem um Haushaltsaufgaben, die früher ausschließlich von Frauen übernommen wurden, wie, zum Beispiel, das Kochen oder das Abwaschen.

Im Rahmen der Studie wurden 4.500 US-amerikanische Ehepaare beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Sex, Rollenverteilung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 18:06 Uhr von tutnix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
2 mal klingt ja noch glaubwürdig im gegensatz zu 20 mal. von daher tippe ich mal auf eine gefakte studie von irgendwelchen konservativen.
Kommentar ansehen
30.01.2013 21:09 Uhr von AlessaGillespie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte diese Studie für Blödsinn.
Viel Sex haben Paare, die miteinander und mit sich selbst zufrieden sind.
Eine Hausfrau die mit ihrem Leben unzufrieden ist, will bestimmt nicht viel Sex.

Und das moderne Frauen direkt angepisst sind wie BastB behauptet, ist genauso Blödsinn.
Das liegt eher an den Mann der den Sex haben will...warum sollte man mit einen Mann Sex haben, den man scheiße findet?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?