30.01.13 13:54 Uhr
 1.304
 

Mann bringt ein Viertel seines Schädels im Gepäck nach Hause

Der 32 Jahre alte Lee Charlie hatte Glück im Unglück. Während seines Urlaubs in Thailand überlebte er einen Fall vom Balkon aus einer Höhe von knapp unter sieben Metern.

Allerdings mussten die thailändischen Ärzte praktisch ein Viertel seines eingeschlagenen Schädels entfernen. Die entfernten Knochenteile wurden sorgfältig gesammelt und in eine Schachtel verpackt, die Lee Charlie mit nach Hause nehmen durfte.

Daran werden sich britische Ärzte orientieren, wenn sie die Titanplatte bauen, die Lees Gehirn schützen soll.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Unfall, Gehirn, Viertel, Gepäck
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 23:08 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Viertel....Also das man das überleben kann....Hut ab!!! Oder vielleicht doch lieber auf...?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Während Spiel wird PSG-Trainer Opfer eines Einbruchs
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?