30.01.13 13:36 Uhr
 742
 

Tool: Mehr freier Speicher auf iPhone und iPad für jedermann

Wie ShortNews bereits berichtete, hat Apple ein iPad 4 mit 128 GB Speicherplatz angekündigt. Allerdings ist es auch möglich, durch das Löschen nicht benötigter Dateien mehrere Gigabyte an Speicherplatz auf iPhone und iPad freizugeben.

Dazu wird eine kostenlose Software genutzt, die das iPad oder iPhone nach temporären Dateien und Daten durchsucht, die von Apps abgelegt wurden und gelöscht werden könnten.

Eine Gaming-Website hat jetzt eine Anleitung dazu veröffentlicht, um zu erläutern, wie genau der Speicherplatz freigegeben werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, iPad, Speicher
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 13:36 Uhr von Session9
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab zwar "nur" rund 500 MB auf meinem iPhone freigeben können, aber da ich nur eine 16-GB-Variante habe, passt trotzdem natürlich mehr Musik drauf. Die Anleitung zu dem Tool findet ihr in der Quelle.
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:07 Uhr von Midas_W.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder eines dieser Verschlimmbesserungs-Tools, die nachher irgendwelche "vermeintlich irrelevanten" Sächelchen löschen, und nachher gar nichts mehr geht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?