30.01.13 13:04 Uhr
 436
 

Sexismus-Affäre: Rainer Brüderle verzichtet auf Entschuldigung

Beim Pressefrühstück am heutigen Mittwoch traf FDP-Fraktionsvorsitzender Brüderle zum ersten Mal seit dem Sexismusvorwurf mit der "Stern"-Journalistin Laura Himmelreich zusammen.

Brüderle lehnte im Zuge des Treffens eine Entschuldigung mit den Worten "Ich bitte einfach, meine persönliche Entscheidung zur Kenntnis zu nehmen" ab.

Auf weitere Anfragen von Journalisten gab Brüderle kund, dass er eine Sexismus-Diskussion generell legitim finde, jedoch keine Stellung zu den Vorwürfen beziehen möchte. Er verließ den Raum erst nachdem Himmelreich bereits gegangen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Affäre, Entschuldigung, Sexismus, Rainer Brüderle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 13:21 Uhr von derNameIstProgramm
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Hat sich denn Frau Himmelreich schon dafür entschuldigt, dass sie Herrn Bürderle in seiner Freizeit beleidigt hat mit der Unterstellung, dass er ja schon zu alt für seinen Beruf sei?
Kommentar ansehen
30.01.2013 13:54 Uhr von thor76
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wofür soll sich Herr Brüderle denn entschuldigen. Für ein Spruch den er vor über einem Jahr in seiner Freizeit an der Bar gemacht hat? Dieses Thema nervt einfach nur und diese sogenannten "Gutmenschen" z.B. Alice Schwarzer, Anne Wizorek, auch.
Wäre der Aufschrei von Frau Himmelreich auch gewesen, wenn ein Robbie Williams oder George Cloney das gesagt hätten?



[ nachträglich editiert von thor76 ]
Kommentar ansehen
30.01.2013 14:40 Uhr von funnymoon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und das ist auch gut so!
Kommentar ansehen
30.01.2013 15:16 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Soweit so gut...einige, die das für unmöglich halten, werden die FDP wohl nicht mehr wählen.
Andere, wie ich vieleicht, sehen das nicht so kleinlich...viele Frauen würden Brüderles Aussagen als Lob empfinden.
Angesichts dessen Zwiespalts sollte er sich vieleicht einfach nur persönlich bei der Frau entschuldigen, dass er nicht der Auffassung war, dass sie dies falsch verstehen würde.
Damit haette er sich entschuldigt, aber nicht klein beigegeben, was die allgemeine Auffassung seiner Aussage betrifft....naja und so manchen potentiellen FDP-Wähler nicht verschreckt, aber wenns darum geht, darf er auch gerne "stur" bleiben...
Kommentar ansehen
30.01.2013 16:00 Uhr von gugge01
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Brüderle: 1 Punkt

SPIEGEL: 0 Punkte

Somit steht es gefühlte 3 zu 0 für Brüderle.
Kommentar ansehen
30.01.2013 16:13 Uhr von the_reaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01: was hat der spiegel damit zu tun?
Kommentar ansehen
30.01.2013 16:52 Uhr von creek1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der Spiegel wird hier bei SN als Quelle genannt.
Ansonsten wurde die Hatz vom Stern initiert.
Kommentar ansehen
30.01.2013 18:12 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich lese immer von Hatz?! Dieser perverse Spießer baggert unverfroren und auf die ganz dämliche Frauen an und bekommt dafür noch Beifall? Wählt doch gleich FDP, ihr Nasen... ihr verdient das Resultat!
Kommentar ansehen
30.01.2013 18:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu auch?
Dann müsste sich bald jeder Idiot dafür entschuldigen dass er einer ist.
Kommentar ansehen
31.01.2013 08:46 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FOCUS, STERN und SPIEGEL, der einzige für mich erkennbare Unterschied dieser Publikationen liegt für mich in der unterschiedlichen Buchstaben Folge des Namens.
Kommentar ansehen
31.01.2013 19:41 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wäre uns diese ganze dämliche Debatte erspart geblieben, wenn an diesem ominösen Abend an der Bar nicht Rainer Brüderle, sondern George Clooney gestanden hätte, um seine Tanzkarte an Frau Himmelreich weiterzureichen.....
Kommentar ansehen
01.02.2013 02:16 Uhr von ullimoese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum hat den die reporterin dem herren brüderle nicht ihre vulva gezeigt? das wäre mal eine souveräne reaktion gewesen. aber dazu hatte sie wohl keine eier in der hose. :) lol
Kommentar ansehen
01.02.2013 02:17 Uhr von ullimoese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube dieses affärchen wird der FDP mehr nutzen als schaden. brüderle ist laut umfragen nämlich im recht und hat sehr viele sympathien bekommen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?