30.01.13 12:20 Uhr
 1.233
 

ESA: Roter Überriese Betelgeuse kollidiert mit Gaswolke

Wie bereits bei ShortNews berichtet, umhüllen den roten Überriesen Betelgeuse leuchtende Schilde. Diese Schilde sind, nach neusten Erkenntnissen, Sonnenwinde, die auf eine nahe gelegene Gaswolke treffen und auf die sich Betelgeuse hinbewegt.

Zudem haben Astrophysiker errrechnet, dass Betelgeuse nur noch eine für Sterne kurze Zeit zu leben hat. Sein Tod wird in 10.000 bis 100.000 Jahren erwartet. Rote Überriesen verbrennen ihren Wasserstoff in nur wenigen Millionen Jahren, sodass Ihre Lebenserwartung ohnehin gering ist.

Astronomen in der Zukunft wird Betelgeuse dann ein spektakuläres Schauspiel einer Supernova liefern, welches, so vermuten die Astronomen, sogar am Taghimmel ohne weiteres zu sehen sein wird. Gefahr für die Erde besteht durch die Entfernung von 640 Lichtjahren aber nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wolfsbrigade
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Weltall, ESA, Roter Riese
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 12:37 Uhr von alphanova
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ergänzend dazu die Originalquelle der ESA
http://www.esa.int/...

bzw auf Deutsch
http://www.astropage.eu/...

Der Zeitraum für die erwartete Supernova-Explosion lässt sich wegen der Veränderlichkeit des Sterns nicht genau abschätzen. wenn wir Glück haben, geschieht es vielleicht doch noch viel früher zu unseren Lebzeiten. das wäre ein Schauspiel sondergleichen... und das Sternbild Orion wäre dann auch noch einfacher zu finden, falls man die Gürtelsterne übersieht ^^
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:48 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dauert nicht mehr lange (oder ist schon passiert), dann kugelt sich unser Lieblings Jäger die rechte Schulter aus ;)
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:49 Uhr von Wolfsbrigade
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Alphanova für diese Ergänzung. Wäre wünschenswert, wenn es noch zu unseren Lebzeiten passieren würde.
Kommentar ansehen
30.01.2013 14:48 Uhr von Dragostanii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gmmmm ich würde es auch toll finden wenn es zu unseren / meinen lebzeiten passieren würde ABER

"Gefahr für die Erde besteht durch die Entfernung von 640 Lichtjahren aber nicht. "

d.h. entweder muss es schon vor 630 Jahren passiert sein das wir es in 10 Jahren sehen können....

oder es Passiert jetzt und meine nachkommen in ca 24-25 generationen können das schauspiel sehen (was natürlich nicht zutreffen wird da die deutschen ja aussterben ;-) )
Kommentar ansehen
30.01.2013 14:53 Uhr von ohyeah
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kann mal jemand diesen Shortlips bannen ???

super news!
schade dass das nicht in unserer generation passiert.