30.01.13 11:48 Uhr
 342
 

Nach Köln: Mehrere Kommunen wollen Rundfunkbeitrag boykottieren

Die Stadtverwaltung Köln hat sich entschlossen, den neuen Rundfunkbeitrag nicht zu zahlen und die Gebühr zu verweigern (ShortNews berichtete).

Diesem Beispiel wollen nun mehrere Kommunen folgen und Zahlungen einstellen. Ihrer Meinung nach sei die Abgabe zu massiv und nun fehle das Geld an allen Ecken und Enden für Wichtigeres.

Die Gemeinden nützen ihre Betriebsstätten "nicht primär zum Medienkonsum, sondern zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Interesse des Gemeinwohls".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Protest, GEZ, Kommune, Rundfunkgebühr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 12:32 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, mitgehangen, mitgefangen.

Also schön dagegen wehren, dann wird es auch vieleicht was.
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:32 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so...hatte den Fehler gemacht und denen vor 2 Jahren die Einzugsermächtigung gegeben...zum Erstaunen muss ich aber nun feststellen, dass hingegegen weiterer Kollegen und Bekannten bei mir bisher noch nichts im neuen Jahr abgebucht wurde...so oder so, werde ich es auch dabei belassen...ich mein, zu irgendwas muss doch n Rechtschutz gut sein oder? ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?