30.01.13 10:57 Uhr
 615
 

Mexiko: Christliche Sex-Sekte in Nuevo Laredo hochgenommen

Ignacio Gonzáles de Arriba, Anführer der "Defensores de Cristo" (Verteidiger Christi), eine Sekte, die Menschen zu Zwangsarbeit und Prostitution festhielt, wurde Anfang der Woche von mexikanischen Sicherheitskräften im Ort Nuevo Laredo festgesetzt.

Die Ermittler stürmten ein Haus in der Grenzstadt zu den USA. Was die Ermittler dort vorfanden, waren mehrere Anhänger der Sekte, darunter auch viele Kinder, die unter menschenunwürdigen Umständen dort hausen mussten.

Zum jetzigen Zeitpunkt muss geprüft werden, welche Instanzen der Sekte für welche Verbrechen verantwortlich gemacht werden könne, da diese noch relativ jung ist und klare Strukturen innerhalb der Sekte noch ermittelt werden müssen. Weitere Ableger der Sekte sollen in Peru und Argentinien existieren


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wolfsbrigade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Mexiko, Razzia, Sekte
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 11:10 Uhr von sumpfdotter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sex-Sekte.... soso...

Schon krass, wofür das Wort "Sex" so alles herhalten muss, nur um Klicks zu bekommen. Na hauptsache, das Wort steht in der Überschrift.
Kommentar ansehen
30.01.2013 11:39 Uhr von Wolfsbrigade
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja... mal davon ab, dass die Sekte laut Bericht einen Prostitutionsring unterhilet und der Führer der Sekte seine Anhänger zum Sex mit Ihm zwang... denke ich, dass Das Wort "Sex" in der Überschrift die Situation sehr gut beschreibt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?