30.01.13 09:14 Uhr
 7.198
 

EU: Bürger sollen als Spitzel fungieren und Verdächtige Personen melden

Die EU sorgt sich um den zunehmenden Anteil rechtsradikaler Parteien und nennt dies als Grund für die geforderte Bespitzelung der Bürger untereinander. So sollen Verdächtige identifiziert und gemeldet werden, damit aufsässige Bürger sofort aus dem Verkehr gezogen werden können.

Grund für den Zulauf bei Rechten beziehungsweise "radikalen" Parteien ist die hohe Unzufriedenheit durch Arbeitslosigkeit und die Kürzung von Sozialleistungen in den EU-Mitgliedsstaaten. EU-Kommissarin Malström betont als Grund auch, dass immer mehr politische Entscheidungen der EU undemokratisch erfolgen.

Diese "Stasi-Methoden" werden die Entwicklung der Radikalisierung nicht aufhalten können. Das grundlegende Problem der EU liegt in der unbeherrschbaren Staatsverschuldung. Zunächst müssen die Bürgerrechte und die Demokratie wiederhergestellt werden, um diese Entwicklung aufzuhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Bürger, Verdächtige, Spitzel
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 09:20 Uhr von b4ph
 
+69 | -0
 
ANZEIGEN
Wo das ja in der DDR so gut funktioniert hat ...
Kommentar ansehen
30.01.2013 09:23 Uhr von fuxxa
 
+71 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden die ganzen GEZ-Spitzel doch nicht arbeitslos
Kommentar ansehen
30.01.2013 09:51 Uhr von dunnoanick
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich ein bisschen an die Aussage aus dem Film der Wixxer:

"Alle haben mich gewarnt, die Mutti hat mich gewarnt, die Oma, der Opa, meine Brüder, unsere Nachbarn, die ganze Staatssicherheit eben."
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:06 Uhr von heinzinger
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Aha, man kennt also den Grund für den vermehrten Zulauf nach rechts, aber anstatt diese Ursachen zu beheben soll man lieber seine Nachbarn anzeigen? Logisch! Dann muss ich aber auch aufgrund der Gleichbehandlung alle anderen "Mitbürger" melden, die mir verdächtig erscheinen..
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:15 Uhr von NRT
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Handlungsweisen gehen mir nicht ein:

Man kennt das Problem bzw. die Probleme, geht nicht dagegen an, lässt sie weiterlaufen und beschuldigt die die dagegen sind die "Staatssicherheit" zu gefährden.

Wer findet den Fehler?

Sind "die Entscheidungsträger da oben" wirklich gegen "die Arbeitenden da unten"?
Läuft da nicht etwas gewaltig falsch?!

[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:28 Uhr von Filzpiepe
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ich melde Crushial...

der ist so pervers, der ist bestimmt auch Salaphist, Nazi, Leichenschänder etc. Und einen Jailbreak und geklaute Apps hat er bestimmt auch auf seinem iPhone!

Zieht ihn aus dem Verkehr! Schnell!
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:32 Uhr von Luxembourg
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt bei der EU selbst und bei ihren Politikern und Lobbyisten! Jetzt werden die Bürger gegen Bürger aufgehetzt ... typische Strategie genau das selbe ist es bei Parteien ja auch da ist jeder gegen jeden ... Und solange sich menschen gegenseitig bekämpfen und streiten freut sich der Staat und die Eurokraten die machen können was sie wollen ohne dass sie jemand stört

Ausserdem frage ich mich was an recht Parteien besser oder schlechter sein soll als an linken oder an Islamisten etc ...

[ nachträglich editiert von Luxembourg ]
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:38 Uhr von Selle
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon lustig, wie sich die Politiker über angeblich zunehmende Anteil von rechtsradikalen Parteien rausreden.

WIe schon geschrieben wurde, anstatt die Ursachen dafür zu beseitigen, werden Stasi - Methoden an den Tag gelegt. Die sollen endlich mal aufhören und ihr Taschen packen.

Hauptsche man kann von seinen eigenen Fehlern ablenken und die Bürger für Dumm verkaufen
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:39 Uhr von Hidden92
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
"Grund für den Zulauf bei Rechten beziehungsweise "radikalen" Parteien ist die hohe Unzufriedenheit durch Arbeitslosigkeit und die Kürzung von Sozialleistungen in den EU-Mitgliedsstaaten"

Blödsinn, der Grund sind unsere Kulturbereicherer.
Wenn ich den Wahl-O-Mat ausprobiere landet die NPD immer auf Platz 1 oder 2, wählen tu ich die Hohlbirnen aber aus Prinzip nicht.

Ich habe mehrere Freunde mit "Migrationshintergrund", Polen, ein Russe, ein Türke. Gegen die habe ich nichts. Der Türke folgt den islamischen Regeln, dagegen hab ich auch nichts, er integriert sich einwandfrei in die Gesellschaft. Ich habe auch nichts gegen die Dönerbuden-Türken, was mich stört sind die, die sich nicht integrieren wollen, größtenteils nichtmal die Hauptschule abschließen und alles und jeden Anpöbeln oder schlimmer Angreifen (siehe News hier fast jeden Tag)
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:40 Uhr von BRILLOCK2003
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
EU: Bürger sollen als Spitzel fungieren und Verdächtige Personen melden.

Junge Junge wo landen wir noch? Kommt mir sehr bekannt vor,liegt aber schon einige Jahre zurück.
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:50 Uhr von SystemSlave
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2013 11:08 Uhr von Hidden92
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Abendstuhl:
Wo habe ich allgemein gegen Ausländer gepöbelt oder 90% genannt?
Ich habe explizit gesagt dass ich nur was gegen die integrationsunfreudingen Vollspasten habe, nirgendwo habe ich dazu Stellung genommen wie viele der Migranten dazu gehören.
Es sind allerdings im Verhältnis zu ihrer Anzahl gesehen wesentlich mehr als bei den deutschen, und das ist eine Tatsache.
Kommentar ansehen
30.01.2013 11:10 Uhr von montvache
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, und was ist der Grund für diese Arbeitslosigkeit?
Was sind Bürgerrechte. Wenn das so weitergeht,
Rentner haben z.B. weit über 10 % ihrer Kaufkraft seit 2003 verloren. Sie werden von dem Beamtentum (preußisch) benachteiligt, wo es nur geht. Die Hauptsache ist, die dicken Pensionen fließen. Hier sollte zuerst mal aufgeräumt werden und zwar noch rückwirkend.Dieser Staat versteht es die Menschen gut hinters Licht zu führen. Aber für den Kapitalismus hat man Gelder noch und noch.
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:01 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wo kann man da mitmachen? Ich hätte da ein paar demokratiefeindliche Personen zu melden, die umgehend in Verwahrung gehören. Die nachfolgenden Aussagen sind öffentliche getätigte Aussagen der aufgeführten Personen und jedem Menschen zugänglich!
Christin Löchner - DieLinke: "Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen."
Jürgen Trittin - Die Grünen: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
Joschka Fischer: Fordert in seinem Buch "Risiko Deutschland" sinngemäß "Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi "verdünnt" werden."
Franziska Drohsel - Jusos: "Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe - würde ich politisch sogar bekämpfen."
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:05 Uhr von sicness66
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
80 Jahre und kein Stück schlauer...
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:19 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm noch Fragen ?
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:47 Uhr von sigmasix
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich sind wir so wie die DDR... nur bunter...
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:51 Uhr von DerMaus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die EU regt sich über Nazis auf, dabei verhalten die meißten Politiker sich genau so, wie damals die Politeliten in Nazideutschland.

Entweder sie bringen Ideen ein, bei denen jeder normale Mensch sich nur an den Kopf fassen kann, oder sie nicken derartigen Bullshit ab, ohne sich auch nur eine Minute mit der Thematik zu befassen oder gar ein gewisses Verständnis der Sachlage zu haben.
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:54 Uhr von opheltes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Zunächst müssen die Bürgerrechte und die Demokratie wiederhergestellt werden, um diese Entwicklung aufzuhalten."

lol
Kommentar ansehen
30.01.2013 13:01 Uhr von miesepeter28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das bespitzeln u.anscheissen ist hier in deutschland schon lange ne volkskrankheit....hab das gefühl als wenn es nix anderes als beamte in deutschland gibt...liegt wohl daran das deutschland zu alt ist...deswegen sind die hier auch alle so ne gesetzes-fanatiker...

[ nachträglich editiert von miesepeter28 ]
Kommentar ansehen
30.01.2013 13:11 Uhr von tafkad
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Stasi willkommen oder wie soll ich das jetzt verstehen?
Kommentar ansehen
30.01.2013 13:18 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hidden92 - Du solltest Dich mal selber lesen. Aus diesem Post:

Zitat 1: "Blödsinn, der Grund sind unsere Kulturbereicherer." (also alle)
Zitat 2: "Ich habe explizit gesagt dass ich nur was gegen die integrationsunfreudingen Vollspasten habe, nirgendwo habe ich dazu Stellung genommen wie viele der Migranten dazu gehören."

Und jetzt finde mal den Fehler. Du hast in Deinem Zitat 2 ein schönes Wort benutzt. Da meinst Du bestimmt Dich selber, gelle?
Kommentar ansehen
30.01.2013 13:52 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hmm. woher kenn ich das nur??? DDR glaub ich..
Kommentar ansehen
30.01.2013 14:24 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@jauchegrube - Sex haste nicht mehr - Saufen willst jeden Tag 24h - ob da ein Zusammenhang besteht? :)
Kommentar ansehen
30.01.2013 14:34 Uhr von Akaste
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wenn diese 20 jahre nicht gewesen wären in dem einen der eindruck ermittelt wurde man wäre jetzt endlich frei, würd ich sagen "scheiß drauf, war doch nie anders. wo bleibt denn hier die news"

wobei, das wort news hätt ich so wahrscheinlich dann auch nicht gesagt

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?