30.01.13 09:01 Uhr
 305
 

Grevenbroicher SPD will Müllsünder bestrafen

Die Grevenboricher SPD macht Müllprobleme im steigenden Umfang aus. Die Ratsfrau Martina Suermann (SPD) wird dazu ein Elf-Punkte-Plan an die Stadtverwaltung geben. Augenmerk soll unter anderem auf die Schulwege, ein Glasverbot und erhöhte Strafen gelegt werden.

Flankieren soll diese Maßnahmen eine Beschwerdestelle bei der Stadtverwaltung, die Hinweise auf Verschmutzungen aufnehmen soll.

Auch die Bundesbahn steht in der Kritik der SPD-Ratsfrau, die auch die Prüfung juristischer Schritte erwägt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HalloFreunde
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Strafe, Müll, Vorschlag, Maßnahme, Grevenbroich
Quelle: www.ngz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 09:01 Uhr von HalloFreunde
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Auch hier sollten wir in die Nachbarschaft schauen. Die Stadt Dormagen setzt hierzu auf ein Mängelmelder App! Das nenne ich modern! Hoffentlich wird der Landrat nicht diese Beispiel aufgreifen und uns vorhalten.
http://www.ngz-online.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?