30.01.13 06:53 Uhr
 273
 

"Crysis 3": Multiplayer-Beta-Version veröffentlicht - Zwei Spielmodi zum testen

Ab sofort kann man den Ego-Shooter "Crysis 3" als Demo-Version kostenlos anspielen. Am gestrigen Dienstag startete Entwickler Crytek einen öffentlichen Multiplayer-Beta-Test.

Insgesamt kann man das Spiel für zwei Wochen testen. In der Demo sind jeweils zwei Spielmodi und Karten enthalten. Der "Jäger-Modus" gestatte es bis zu 14 Spielern, gegen zwei Hunter zu kämpfen. Im Modus "Absturzstelle" muss man einen zufällig generierten Ort verteidigen.

Die Beta-Version kann für den PC, die XBox 360 und die Sony Playstation heruntergeladen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Version, Beta, Multiplayer, Crysis, Beta-Version
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 06:53 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schön. Direkt mal saugen und antesten. Ich bin sehr gespannt, soll das doch ein ziemlich großes Spektakel werden.
Kommentar ansehen
30.01.2013 08:21 Uhr von CripKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher waren Demos gang und gebe, heutzutage kann man ja nichts mehr vernünftig antesten. Wie gut das Crytek das anders sieht. Freu mich dann auf heute Abend. Hoffentlich reicht mein System :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?