30.01.13 06:41 Uhr
 188
 

NASA beteiligt sich an Euclid-Mission der ESA

Wie die NASA kürzlich verlauten ließ, wird sie sich an der ESA-Mission Euclid mit 20 Detektoren und 40 Wissenschaftlern, die dem Euklid-Konsortium beigefügt werden, beteiligen. Derzeit besteht das Konsortium aus knapp 1.000 internationalen Mitgliedern.

Die Mission soll der Erforschung der Dunklen Materie, sowie der Dunklen Energie dienen und klären, inwiefern diese am Expansionsprozess des Universums beteiligt sind. Prozesse, die bisher nur wenig erforscht und verstanden sind.

Laut Alvaro Giménez Cañete, dem Direktor der ESA für Wissenschaft und robotische Exploration, handele es sich hierbei um eine der fundamentalsten Fragen der modernen Kosmologie. Das Euclid-Teleskop wird 2020 starten und sechs Jahre lang über zwei Milliarden Galaxien kartographieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: b4ph
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Wissenschaftler, Mission, ESA, Dunkle Materie
Quelle: www.nasa.gov
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2013 08:18 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in 6 Jahren will es 2 Milliarden Galaxien ablichten? das mach 10,5 pro Sekunde.
Mal gucken was es wirklich schafft :p
Kommentar ansehen
30.01.2013 08:25 Uhr von b4ph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen1510:

Na ja, es werden ja "nur" die Positionen kartographiert und die Formen gemessen ... aber du hast ganz recht, auch das wäre eine ziemlich beachtliche Leistung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?