29.01.13 19:56 Uhr
 299
 

Zusammenhang zwischen Fastfood und allergischen Erkrankungen gefunden

Über 319.000 Jugendliche zwischen 13 und 14 Jahren wurden in 51 Ländern im Zuge der weltweit größten epidemiologischen Untersuchung für jene Altersgruppen zu ihrem Essverhalten und ihren möglichen Erkrankungen befragt.

Die internationale Forschergruppe, die unter anderem aus den Ulmer Epidemiologinnen Prof. Gabriele Nagel und Dr. Gudrun Weinmayr besteht, fand dabei heraus, dass bestimmte Lebensmittel möglicherweise die Entstehung von schwerem Asthma, Heuschnupfen oder anderen allergischen Erkrankungen fördern.

So zeigte sich, dass offenbar ein erhöhtes Risiko besteht diese Krankheiten zu entwickeln, wenn mindestens drei Mal pro Woche Fastfood gegessen wird. Umgekehrt sollen drei Obstmahlzeiten pro Woche vor den Erkrankungen schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: b4ph
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Untersuchung, Allergie, Fastfood, Zusammenhang
Quelle: www.uni-ulm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 21:02 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste schon immer dass das Salatblatt im Burger nicht gesund sein kann. Jetzt ist es endlich wissenschaftlich belegt...
Kommentar ansehen
29.01.2013 22:07 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Schlussfolgerung....

Und was wenn es nicht an dem Fast Food liegt sondern an dem Personenkreis der 3x die Woche "so etwas"* isst, also an anderen Verhaltensweisen wie zuwenig Sport/Frischluft etc.?

*wie ist das definiert?
Kommentar ansehen
29.01.2013 22:33 Uhr von b4ph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesus_From_Hell:

In der Quelle steht, dass sie auch diverse andere Informationen eingeholt haben, darunter auch sportliche Aktivität.
Die Definition erfolgte hier über Lebensmittel, die in vorherigen Untersuchungen als potentiell asthmafördernd oder -hemmend eingestuft worden waren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?