29.01.13 19:46 Uhr
 49
 

Spanien: Prado-Museum erhält große Spende aus Privatsammlung

Das Prado-Museum in Madrid hat die größte private Schenkung der letzten Jahrzehnte erhalten. Es handelt sich dabei um zwölf Kunstwerke aus dem Mittelalter und der Renaissance - sie wurden alle von spanischen Künstler geschaffen.

Unter den Kunstwerken befindet sich zum Beispiel der Zentralteil eines Altarstücks aus einer Kirche in Jaume Serra, ein Ort im Nordosten des Landes. Das Werk trägt den Titel "Die Heilige Jungfrau von Tobed".

Der Spender Jose Luis Varez ist ein Geschäftsmann und Ingenieur aus Barcelona. Er übergab seine Kollektion während einer feierlichen Zeremonie im Beisein von Premierminister Mariano Rajoy. Als Dank für die Schenkung wird das Museum einen Ausstellungsraum nach dem Spender benennen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Spanien, Museum, Spende, Privatsammlung, Prado-Museum
Quelle: www.globalpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?