29.01.13 19:11 Uhr
 1.560
 

USA: Doppelte Armtransplantation für Irak-Veteran

Ein US-amerikanischer Soldat, der bei einem Einsatz im Irak gleich alle vier Gliedmaßen verlor, hat bei einer erfolgreichen Transplantation zwei neue Arme bekommen. Zuvor hatte er zwei Beinprothesen erhalten.

Der 26-jährige Brendan Marrocco wurde im "John Hopkins"-Krankenhaus in Baltimore operiert. Es war das erste Mal, dass in der Klinik eine beidseitige Armtransplantation durchgeführt wurde.

Die Operation fand vor einem Monat statt und Marrocco ist jetzt schon zufrieden mit dem Ergebnis. Auf Twitter verkündete er am 18. Januar, dass er beide Arme bereits ein wenig bewegen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Irak, Transplantation, Veteran
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 19:30 Uhr von nachtstein_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Onkel Sam!
Kommentar ansehen
29.01.2013 19:39 Uhr von Pils28
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Krüppel für´s Vaterland! Chevron wird´s ihm danken... Ach nein, das werden sie nicht.
Kommentar ansehen
29.01.2013 20:23 Uhr von c0rE_eak_it
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2013 21:28 Uhr von Pils28
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Viele stellen sich so ein Transplantat als wertigen Ersatz für das ursprüngliche Organ vor. Das ist es mitnichten. Es funktioniert nur sehr eingeschränkt, bis hin zur nutzlosigkeit. Dazu hat das ganze den Preis, dass ein Leben lang, bzw bis man das Transplantat verliert, Immunsuppressiva genommen werden müssen. Das ist als Alternative zum Tod innerhalb von Monaten bei Herz- oder Nierentransplanten ein relativ geringer Preis. Als Preis für einen Arm, der an sich nur als bessere Dekoration dient dennoch sehr hoch, meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
29.01.2013 21:51 Uhr von Phyra
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man einen jungen man, dessen leben im namen des vaterlandes in einem unnuetzen krieg zerstoert wurde.
Kommentar ansehen
29.01.2013 21:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso unnütz?! Frag Mal, wer den Krieg wollte, und wer ihm von nutzen war!!!
Kommentar ansehen
29.01.2013 22:04 Uhr von Pils28
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Für den oben genannten ist die Preis-/Leistungsfrage zumindest denkbar schlecht ausgefallen. Noch schlechter natürlich für die 5000 US-Soldaten und gut 100.000 Zivilisten, die dabei ums Leben gekommen sind.
Kommentar ansehen
30.01.2013 08:23 Uhr von BornInsane
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der arme Typ könnte sich nicht mal selbst das Leben nehmen, wenn er wollte...
Kommentar ansehen
30.01.2013 12:37 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann inzwischen ganze Arme transplantieren? Das finde ich faszinierend. Freut mich für den jungen Soldaten, ich hoffe sein Körper nimmt die neuen Gliedmaßen an und er kann bald wieder ein normales Leben führen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?