29.01.13 12:57 Uhr
 520
 

Facebook-Aktie erst Flop, dann Top - Aktie kurz vor Allzeithoch

Der enttäuschendste Börsengang des Jahres ist längst vergessen, denn die Facebook-Aktie entwickelt sich bestens und der Kursanstieg wächst und wächst. Am morgigen Mittwoch wird der IT-Gigant seine Zahlen veröffentlichen und auf dem Optionsmarkt sind die Wetten auf einen Kursanstieg so hoch wie nie.

Dagegen sind die Wetten auf einen Kursverfall so niedrig wie nie und die Analysten raten zum Kauf, beziehungsweise die Aktie zu halten. "Facebook hat erkannt, dass Investoren aktiv über mögliche Strategien nachdenken", so eine Fondsmanagerin.

Beim Börsenstart war die Facebook-Aktie 38 Dollar wert, rutschte dann bis auf 17,73 Dollar herunter und sorgt nun seit Oktober 2012 bei den Anlegern für Jubel, aktuell ist sie schon wieder auf 32,50 Dollar geklettert und Analysten wetten auf einen Kurs von 34 Dollar am 1. Februar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Aktie, Top, Flop, Allzeithoch
Quelle: wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 13:02 Uhr von Rexmund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist Inflationsbedingt. Spekulation ist es natürlich auch aber wo sonst soll man sein Geld anlegen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?