29.01.13 12:29 Uhr
 147
 

"krautreporter.de": Crowdfunding soll unabhängigen Journalismus ermöglichen

Das Konzept des Crowdfunding setzt sich auch hierzulande immer mehr durch, bei dem diverse Projekte von der Masse finanziell unterstützt werden.

Die Seite "krautreporter.de" will nun durch diese Methode unabhängigen Journalismus fördern und ermöglichen.

Gegründet wurde die Plattform von den Journalisten Sebastian Esser und Wendelin Hübner, die Kollegen dort ermöglichen, Projekte einzustellen und eine Summe zu nennen, um diese zu verwirklichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Projekt, Plattform, Journalismus, Crowdfunding
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 13:15 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee, finde ich. Wenn nicht sogar sehr gute...

Meine ABER-Prognose: Es wird eine Nische bleiben, leider....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?