29.01.13 10:47 Uhr
 128
 

"Wackelpudding" aus Stammzellen soll bei Knieproblemen helfen

"Wackelpudding" aus Stammzellen wird jetzt bei der Behandlung von Kniearthrose eingesetzt.

Die Stammzellen dafür werden aus der Nabelschnur extrahiert.

Eine kleine Studie hat bereits gezeigt, dass die Verbesserung in 67 Prozent der Fälle eintritt. Die Behandlung könnte somit eine gute Alternative zu einem operativen Eingriff darstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Knie, Stammzellen, Pudding, Arthrose
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Rechtsextreme Straftaten steigen in Sachsen zum vierten Mal in Folge an
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?