29.01.13 09:33 Uhr
 507
 

Kalifornien: Gericht spricht gegen Brandstifter Todesurteil aus

Ein heute 31-Jähriger hatte im Jahr 2003 in Kalifornien einen schweren Waldbrand verursacht. Dabei starben fünf Menschen und etwa 1.000 Häuser brannten nieder.

Im vergangenen Jahr hatte die Jury für die Todesstrafe plädiert. Ein Richter folgte nun am Montag dem Juryentscheid und verhängte die Todesstrafe.

In Kalifornien warten noch 700 Häftlinge auf ihre Hinrichtung.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Kalifornien, Brandstifter, Todesurteil
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 09:56 Uhr von sumpfdotter
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Naja... auch wenn´s ne schwere Straftat ist, aber vorsätzlicher Mord wars ja meiner Meinung nach nicht... da ist die Todesstrafe wohl etwas überzogen...
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:22 Uhr von Akaste
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, kann mich irren aber entscheidet die jury nicht einfach nur ob schuldig oder nicht. dass die auch das strafmaß vorschreiben ist mir neu

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?