29.01.13 09:21 Uhr
 7.253
 

Schwaches Windows 8: Laut Microsoft sind die PC-Hersteller daran schuld

Auf die Kritik von PC-Herstellern wie zum Beispiel HP hat Microsoft jetzt reagiert. HP hatte sich über das schwache Geschäft mit Windows-8-PCs zu Weihnachten beschwert.

Microsoft gibt den Schwarzen Peter an die PC-Hersteller zurück und meint, dass diese an der Misere selber Schuld wären.

Microsoft hatte von Anfang an den Herstellern Empfehlungen gegeben, wie sie ihre Hardware-Produktion auf Windows 8 ausrichten sollten. Doch die Hersteller haben es versäumt, interessante Touch-Systeme auf den Markt zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, PC, Windows, Hersteller, Windows 8, Laut
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 09:43 Uhr von mudface
 
+67 | -5
 
ANZEIGEN
Und wenn die Ente nicht schwimmen kann ist das Wasser schuld.
Kommentar ansehen
29.01.2013 09:48 Uhr von ted1405
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
*löl*

Ich haue schon seit Jahren jedem auf die Finger, der nur ansatzweise versucht, meinen Bildschirm anzutippen. Fingerabdrücke auf einem Arbeitsbildschirm sind einfach nur extrem nervig.
Und dann werde ich mir bestimmt einen 19-Zoll-Touchmonitor kaufen, nur damit ich Windows 8 so benutzen kann, wie Microsoft es für richtig hält?

Ganz sicher nicht.
Kommentar ansehen
29.01.2013 09:50 Uhr von Flutlicht
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Der Notebook/Netbook-Markt ist meinem Empfinden nach schon zu gesättigt. Da müssten sie schon mit Hologrammen kommen um jemanden zum Neukauf zu bewegen.

Hätte Microsoft mal lieber nicht die Desktop/Workstation-Fraktion mit dem Touchcrap verhöhnt. Warum sie diese Metro-Oberfläche nicht einfach komplett(!) optional gemacht haben, versteht wohl keiner.

Und extra Win8 so zu tweaken, dass es erst wieder ein Win7 ist, kann auch nicht Sinn der Sache sein. Zumal sie sich obendrauf noch fürstliche Preise vorstellen. (außer Systembuilder)
Kommentar ansehen
29.01.2013 09:53 Uhr von SHA-KA-REE
 
+16 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:04 Uhr von 4ZN
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
So richtig kann ich mir das Gejammere wegen den schlechten Hardware-Verkaufszahlen auch nicht erklären. Wieso soll Windows 8 daran schuld sein?

Seit wann sorgt ein neues Betriebssystem dafür, dass Hardwareverkäufe signifikant steigen? Wer Windows 8 will, der spielt es auf seinen aktuellen Rechner auf, aber kauft sich doch deswegen keine neue Hardware.

Insgesamt kann ich die Erwartungshaltung gegenüber Betriebssystemen nicht so recht verstehen. Warum sollte man irgendwelche Wunder erwarten? Das Betriebssystem ist dafür da, dass benötigte Programme und Treiber laufen. Wenn das gegeben ist, kann man vollkommen zufrieden sein. Den überwiegenden Teil von irgendwelchen Zusatzfeatures von Betriebssystemen nutzt man doch eh kaum. Das gilt genauso für Windows, wie auch für Mac OS X.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:28 Uhr von mic-86
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
na klar, microsoft kann natürlich nicht schuld sein...
das nen touchscreen für eine desktop pc einfach ungeeignet ist, hat natürlich gar nix damit zu tun. allein von den fingertapsern auf dem bildschirm würde ich die krise bekommen. bei längerem arbeiten wird das ganze außerdem doch sehr ermüdend für die arme, da ist maus+tastatur doch einfach besser geeignet. doof nur, das sich win8 damit nicht komfortabel bedienen lässt.

@4ZN
zusatzfeatures nutze ich durchaus, wie auch sicher einer menge anderer leute. abgesehen davon geht es bei der kritik an win8 hauptsächlich um die bedienung.


[ nachträglich editiert von mic-86 ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:28 Uhr von IceWolf316
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe mir zu weihnachten einen neuen Rechner mit Windoof 8 geleistet... ich muss sagen... ich HASSE das ding... diese Kacheloptik ist für ein Windows-phone ja schön und gut, aber was soll ich damit? Ich hab schon unter 7 nichtmal diese Gadgets an der Seite genutzt weil ich lieber meinen kompletten Desktop hatte...

Microsoft hat sich damit ins eigene Fleisch geschnitten und den Hardware Herstellern/Verkäufern gleich mit. Das kommt davon wenn man sich mit zig anderen Sachen verzettelt und ein neuen Windows kracher braucht um gut da zu stehen. Die Entertainmentsparte zieht MS nämlich in den Keller, ob mans glauben mag oder nicht.

Windows 8 war der traurige Versuche wieder eine Betriebssystem revolution vom Zaun zu brechen, aber das funktioniert nicht.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:28 Uhr von SHA-KA-REE
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Abendstuhl

>Ich weiß ja nicht in welcher Brance du arbeitest

Software-QA; wobei man natürlich praktisch ausschließlich im Desktop und Remote-Sessions arbeitet (ob nun RDP, VNC, ssh oder was auch immer), und sich zu verschiedensten Systemen verbindet. Teilweise teste ich natürlich auch unter Windows 8, und dann ebenfalls im Desktop (denn ich teste ja keine Apps). Und besonders dann läuft schon mal eine ganz stattliche Anzahl an Applikationen, über IDEs, Debugger, Testautomatisierungstools etc. pp.


>und was du als Arbeit zählst,

Nun, dazu zählt wohl so einiges, nicht wahr? Aber ich denke meinen Aufgabenbereich darf man dazu zählen.


>aber ich bin definetiv auf eine Mouse angewiesen!

Aber auf Lesekompetenz nicht? Wo schrieb ich denn, dass man auf eine Maus verzichten könne? Ich schrieb dass man keinen Touchscreen braucht, weiter nichts.


@mic-86
>na klar, microsoft kann natürlich nicht schuld sein...
das nen touchscreen für eine desktop pc einfach ungeeignet ist, hat natürlich gar nix damit zu tun.

Noch mal: Wozu brauche ich den? Ich arbeite seit einem halben Jahr täglich unter Windows 8, und ich brauche dazu keinen Touchscreen.


>allein von den fingertapsern auf dem bildschirm würde ich die krise bekommen. bei längerem arbeiten wird das ganze außerdem doch sehr ermüdend für die arme, da ist maus+tastatur doch einfach besser geeignet.

Richtig, und deshalb verwendet man die am Desktop auch.


>doof nur, das sich win8 damit nicht komfortabel bedienen lässt.

Das ist schlicht Unsinn von jemandem der das System nicht wirklich kennt. Und nein: Es sich mal 5 Minuten angeschaut zu haben zählt hier nicht.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:42 Uhr von Djerun
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
wen wunderts
warum sollte ich mir ein smartphone oder tablet mit w8 kaufen, wenn ich vorher ein android oder apple-gerät besessen habe
glaubt ms tatsächlich das die leute mal eben so das system wechseln?
und da die hardwarehersteller das schon absehen konnten, gibts halt kaum w8 hardware
im billig-markt dominieren eh tablets mit android, weil es da kaum bzw keine lizensgebühren gibt
auf desktop pcs ist die kacheloberfläche schlicht häßlich und wirkt absolut altbacken gegenüber den transparenten icons von w7
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:43 Uhr von zudumm
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Win 8 ist sowas von scheisse zu bedienen, das erschließt sich mir nicht wirklich
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:43 Uhr von SHA-KA-REE
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@RealAcidArne

>Es ist einfach unpraktisch und wirkt völlig überladen. Ich war erstmal damit beschäftigt 95% der Kacheln zu entsorgen und dann ein paar nützliche hinzuzufügen.

95% der 10-12 vorinstallierten Kacheln also, die noch dazu solchen unwichtigen Schnickschnack wie E-Mail, Kalender und Nachrichten beinhalten? So so...

>Dennoch ist es kein Vergnügen, besonders wenn man versucht ältere Treiber oder Programme zu nutzen, welche unter Windows 7 noch problemlos liefen.

Wo soll da der Unterschied zu Windows 7 sein?


>Treiber ohne Signatur zu installieren ist sehr umständlich,

...und unnötig gefährlich.


>da man die Signaturregel zunächst umständlich deaktivieren muss. Unter Windows 7 hingegen einfach über den Geräte-Manager installieren und gut.

Nein, das geht unter Windows 7 x64 genauso wenig, denn da hat man die Signaturprüfung gottseidank bereits verpflichtend eingeführt. Aber das erklärt auch weshalb Deine Treiber nicht laufen, denn 32bit-Treiber bringen unter einem 64bit-System nun mal nichts.


>Die Aufmachung von Windows 8 ist für das Smartphone eines Teenagers sicher toll, aber für einen Arbeitscomputer geradezu lächerlich.

Begründung? Vergiss nicht: Ich arbeite täglich mit einem Windows 8 PC.


>Zumal nicht jeder einen Touchscreen auf der Arbeit nutzt, ohne den die tollen Kacheln auch völlig nutzlos sind.

Ah ja... Man kann die Apps zwar problemlos mit der Maus bedienen und vor allem die Desktopprogramme startet man ja ebenfalls mit Maus und Tastatur aus dem Startscreen, aber wird schon so sein wie Du sagst.


>Man sollte zur klassischen Windows 7-Oberfläche wechseln können, so dass es einem überhaupt nicht auffällt, dass Windows 8 im Hintergrund läuft.

Also mir fällt das weitgehend auch nicht auf, weil ich 99% der Zeit im Desktop arbeite. Und besonders privat finde ich den Startscreen mit seinem Informationsgehalt schon sehr nützlich.


>Bei so einem hässlichen Kind ist es einfach besser eine Tüte über das Gesicht zu ziehen und ein freundliches Gesicht draufzumalen.

Das Design des Startscreens ist anpassbar, man kann es sogar grau in grau haben, wenn man denn will. Wobei ich immer nicht verstehe was an grau so unheimlich produktiv sein soll. Klar abgegrenzte Farben sind eigentlich auf den ersten Blick wesentlich besser zu unterscheiden.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:50 Uhr von mic-86
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
>Noch mal: Wozu brauche ich den? Ich arbeite seit einem halben Jahr täglich unter Windows 8, und ich brauche dazu keinen Touchscreen.

weils ohne einfach nicht anständig zu bedienen ist, allein die mauswege sind sehr viel länger als bei win7. von einigen selten dämlichen dingen mal abgesehen, man sehe sich nur an wie idiotisch es ist, die apps zu schließen.

>Das ist schlicht Unsinn von jemandem der das System nicht wirklich kennt. Und nein: Es sich mal 5 Minuten angeschaut zu haben zählt hier nicht.

zu deiner information: ich habe win8 mehrere wochen lang getestet, fazit ist einfach das ich mit der alten oberfläche schneller und komfortabler arbeiten kann.

man muss ja auch nicht jedes betriebssystem mitmachen. auch wenn ich damit relativ alleine da stehe, ich hab bereits win7 ausgelassen, weil mir vista immer noch besser gefällt. und wenn microsoft mit win9 nicht wieder die alter oberfläche anbietet, werd ich wohl zu linux wechseln...
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:53 Uhr von Mecando
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Scheiß Windows 8, da steig ich lieber auf Ubuntu um.
Hab ich mir jedenfalls gedacht. Nach 3 Wochen Ubuntu, welches mir zwar eine positive Meinung abringt, entschied ich mich dennoch mir mal Win8 anzuschauen.

Mit Erfolg.

Nachdem ich erst einmal die Kachelfläche des Startbereiches aufgeräumt, sämtliche WindowsApps deinstalliert und die olle Leiste an der rechten Seite deaktiviert hab, überzeugt es mich sogar. Es ist im allgemeinen schneller und nach kurzer Umgewöhnung sogar angenmer als Win7. Zusätzlich sind alle alten Funktionen ja nach wie vor da und man muss ja nicht das Kacheldesign nutzen.

Ich war Skeptiker aber Win8 hat mich dennoch, zu meiner eigenen Verwunderung, überzeugt.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:58 Uhr von SHA-KA-REE
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ mic-86

>@Touchscreen.
weils ohne einfach nicht anständig zu bedienen ist, allein die mauswege sind sehr viel länger als bei win7.

Der Mausweg zum Startbutton ist 1:1 derselbe, wenn man die Suchfunktion benutzt entsteht ohnehin kein weiterer Mausweg, und selbst wenn man auf die Kacheln klickt: MausWEGE kosten nicht wirklich Zeit, sondern präzises Zielen auf kleine Icons und Menüs (und genau das hat mit im Startscreen nicht). Zudem hat man zusätlich ja noch das Mausrad und die Tastaturnavigation. Ein Mal erlernt bedient man so ohnehin praktisch JEDES OS um Längen schneller als mit der Maus.


>von einigen selten dämlichen dingen mal abgesehen, man sehe sich nur an wie idiotisch es ist, die apps zu schließen.

Davon mal abgesehen, dass das selten nötig ist, da die Apps sowieso nur laufen wenn sie im Vordergrund sind: Was ist an Alt+F4 oder Rechtsklick auf das App-Symbol in der Appleiste am linken Bildrand idiotisch? Man kann es auch mit der Geste "nach unten ziehen" machen, aber das ist eben nur ein Weg.


>zu deiner information: ich habe win8 mehrere wochen lang getestet, fazit ist einfach das ich mit der alten oberfläche schneller und komfortabler arbeiten kann.

Du hast also mehrere Wochen getestet und kennst die meisten Funktionen trotzdem nicht, obwohl es Funktionen sind, die schon in vorherigen Windows-Versionen enthalten waren (Rechtsklick zum Schließen -> wie in der Taskleiste, Alt+F4 -> wie im Desktop)?


>man muss ja auch nicht jedes betriebssystem mitmachen.

Das stimmt.


>auch wenn ich damit relativ alleine da stehe, ich hab bereits win7 ausgelassen, weil mir vista immer noch besser gefällt.

Ist doch völlig OK, darum geht es mir auch gar nicht.


>und wenn microsoft mit win9 nicht wieder die alter oberfläche anbietet, werd ich wohl zu linux wechseln...

Und auch das ist Dein gutes Recht. Ich mag es nur nicht, wenn Leute behaupten, dass man generell nicht mit etwas arbeiten könnte, womit ich täglich arbeite. Und ich arbeite kein Fünkchen langsamer als unter Windows 7, denn ich nutze alle Möglichkeiten die mir das System bietet. Wenn man eine neue Software aber krampfhaft so bedient, wie man es vom Vorgänger gewohnt ist (und diese Art der Bedienung sowieso schon nicht die effizienteste war), dann kommt es eben manchmal vor, dass man umdenken muss.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:00 Uhr von mcdar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Definitiv pro Maus oder ähnliches. Fühlt sich nicht allzu toll an, sich die Fingerkuppen fast wundzuschüren, wie beim Notebook. Da sollten die auch wieder so eine Maus-Kugel einführen.
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:16 Uhr von falkz20
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was habt ihr nur gegen die kacheln??? bei mir startet win 8 direkt in den desktop, der siehst sogar genauso aus wie der alte bei win 7.

habe mir vorgestern win 8 als update aufgespielt. und ich finde die kacheln gar nicht mal soo schlecht. ist halt ne art einfaches startmenu. trotzdem mache ich am we den pc wieder platt. denn ich bin nicht in der lage das windows media center aufzuspielen. ich habe x-mal es als feature hinzufügen mit dem code von microsoft versucht. immer bricht es nach 15 % ab. was soll das? meine dvb-t karte irgendwie auch mit keinem anderen dvb-t programm gefunden. warum auch immer. ich kenne mich soweit ganz gut aus, aber bei einem system was für tablet gedacht ist, und sich somit an anwender richtet, die von dem os keine ahnung haben oder haben wollen erwarte ich doch einiges mehr! und wie gesagt, wir redenhier nicht über eine drittsoftware, sondern über das Windows media center!!

[ nachträglich editiert von falkz20 ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:23 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
falkz20

Schwer zu sagen - bei meinem HTPC (und einigen anderen PCs auf denen ich es installiert habe) klappte die Installation des Media-Centers völlig problemlos. Vermutlich stimmt etwas mit dem Windows-Installer-Cache nicht - das ist häufig der Grund für solche Probleme. Aber auch der Speicherplatz auf der Startpartition (i.d.R. C: sollte nicht zu gering sein).
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wir haben im Tonstudio auf mehrere Rechner Windows 8 geladen - und sind begeistert. Keiner will mehr an Windows 7 ran. Auch die Foren zu unser Audio-Software sind von der Performance von Windows 8 begeistert. Es läuft wirklich schneller.
Viele begrüssen es auch, dass man nun virtuelle Mischpulte via Touchscreen bedienen kann - und Audioinhalte mit dem Finger verschoben, kopiert und gezoomt werden können.

Die Kacheln mit den Apps mag aber keiner - die bekommt man aber auch fast nie zu sehen.
Vielleicht hätte Microsoft dies in der Desktop-Variante anders lösen sollen. Da treffen zwei verschiedene Welten aufeinander die sich nicht vertragen wollen.
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:25 Uhr von mic-86
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
>Also mir fällt das weitgehend auch nicht auf, weil ich 99% der Zeit im Desktop arbeite. Und besonders privat finde ich den Startscreen mit seinem Informationsgehalt schon sehr nützlich.

den informationsgehalt hab ich bei meinem vista auch auf meinem desktop, nur ohne augenkrebsverursachendes design.

>Das Design des Startscreens ist anpassbar, man kann es sogar grau in grau haben, wenn man denn will. Wobei ich immer nicht verstehe was an grau so unheimlich produktiv sein soll. Klar abgegrenzte Farben sind eigentlich auf den ersten Blick wesentlich besser zu unterscheiden.

anpassbar ist relativ, hässlich blieb es in allen einstellungsmöglichkeiten. einfarbige rechtecke sind ja auch eine designtechnische meisterleistung muss ich schon sagen.

>Der Mausweg zum Startbutton ist 1:1 derselbe, wenn man die Suchfunktion benutzt entsteht ohnehin kein weiterer Mausweg, und selbst wenn man auf die Kachel klickt: MausWEGE kosten nicht wirklich Zeit, sondern präzises Zielen auf kleine Icons und Menüs (und genau das hat mit im Startscreen nicht).

zum startbutton ja, aber das ist auch nur ein mausweg. der startscreen ist allerdings allein weil er den ganzen bildschirm einnimmt. quer über den bildschirm ist halt doch deutlich weiter als mal eben 2 cm im alten startmenü. auch wenn es nicht wirklich viel zeit kostet, unkomfortabel und nervig fühlt es sich jedenfalls an.

>Davon mal abgesehen, dass das selten nötig ist, da die Apps sowieso nur laufen, wenn sie im Vordergrund sind: Was ist an Alt+F4 oder Rechtsklickt auf das App-Symbol in der Appleiste am linken Bildrand idiotisch? Man kann es auch mit der Geste "nach unten ziehen" machen, aber das ist eben nur ein Weg.
möglich ist das alles, aber komfortabler ist einfach ein button zum schließen, wo ich nur einmal draufklicken muss.

>Du hast also mehrere Wochen getestet und kennst die meisten Funktionen trotzdem nicht, obwohl es Funktionen sind, die schon in vorherigen Windows-Versionen enthalten waren (Rechtsklick zum Schließen, Alt+F4)?

sicher kenne ich die funktionen, benutzt hab ich sie allerdings nie, weil ein einfacher klick auf den schließen button komfortabler ist.

>Und auch das ist Dein gutes Recht. Ich mag es nur nicht, wenn Leute behaupten, dass man generell nicht mit etwas arbeiten könnte, womit ich täglich arbeite. Und ich arbeite kein Fünkchen langsamer als unter Windows 7, denn ich nutze alle Möglichkeiten die mir das System bietet. Wenn man eine neue Software aber krampfhaft so bedient, wie man es vom Vorgänger gewohnt ist (und diese Art der Bedienung sowieso schon nicht die effizienteste war), dann kommt es eben manchmal vor, dass man umdenken muss.

ich behaupte auch gar nicht das man damit generell nicht arbeiten kann, nur das es mit der alten oberfläche bequemer ist.
effizient ist meine bedienung der alten oberfläche denke ich schon. das problem ist vor allem das umgewöhnen, ich hab noch nie verstanden warum in der IT-branche so krampfhaft ständig neue benutzeroberflächen eingeführt werden.
in manchen fällen mag es nicht anders gehen, aber zu 90% ist es einfach nur dumm und nervig. alleine die umgewöhnung lässt mich zumindest für eine weile langsamer arbeiten. um sowas überhaupt zu rechtfertigen, muss mir eine neue oberfläche schon einen mehrwert bieten, win8 tut das aber nichtmal im geringsten.

[ nachträglich editiert von mic-86 ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 11:56 Uhr von Phillsen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sagt was ihr wollt, ich hab mich dran gewöhnt und finds besser als Win7
Werds mir aufm Arbeitslaptop auch installieren sobald das Semester rum ist.

EDIT:
Es hat tatsächlich ein paar Eigenschaften die umständlicher Sind.
Aber mal ehrlich, seit winXP (Vista hatte ich nie) brauch ich weder Systemsteuerung, noch GErätemanager noch sonstwas. Plug & Play funktioniert doch heutzutage wirklich ausnehmend gut.
Und wenn ich wirklich mal ein spezielleres Problem hab, mach ich das was ich schon immer getan hab, ich google wie ichs löse und dann lös ichs.

Die Argumentation mit den Einstellungsmenüs ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn.

Bei jedem Auto würdet ihr maulen wenn man euch den Sicherungskasten, den Ölmesstab aufs Lenkrad Schrauben würde.

Wie gesagt ich finds gut

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:01 Uhr von Rexmund
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Windows 8 ist super egal was ihr sagt! Man muss ich 1 Tag lang damit beschäftigen und schon hat man den dreh raus. Als ich von Windows auf Mac umgestiegen bin wars auch nicht anders. Habe Win 8 per Bootcamp laufen und habe bis jetzt Mac 1.8 noch nicht verwendet
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:01 Uhr von Selle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leute ihr dürf tmal nicht vergessen, dass mehr als 50% der Käufer keine Ahnung haben, wie man ein Betriebssystem aufspielt bzw. ändern kann.

Und da Windows 8 jetzt auch nicht gerade eine Markting-Explosion ist, ist die Kritik schon etwas Berechtigit. Wenn auch beide Seite nich gänzlich unschuldig sind.

Wie soll den Otto-Normal verstehen, das ein Betriebssystem auf dem Desktop-PC genauso aussieht und funktioniert wie auf mobilen Endgeräten?

Vom Prinzip her hat Microsoft schon Recht mit dieser Strategie, denn das vereinfacht die Entwicklung. Aber die Vermarktung haben sowohl Miicrosoft und die Hersteller vergeigt!

Noch dazu kann man nicht jedes Jahr erwarten, das die Verkaufszahlen steigen. Die sollen sich mal ansehen, was Otto-Normalo verdient und das neue Hardware kostet.

Ich persönliche greife auch lieber zu den Geräte die etwas länger auf dem Markt sind und dann relativ günstig sind
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:02 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
7 war definitiv mein letztes win, und dient jetzt schon nur noch zum zocken.

bin auf ubuntu umgestiegen, xubuntu um genauer zu sein (mit unity gewinnt man auch nicht grad den blumentopf wenn einem win8 schon nicht zusagt) und bereuhe es nicht, klar man muss sich umstellen wenn man nicht alle altbekannten programme auf teufel komm raus braucht. es funktioniert, wird immer besser und das beste, ich kriegs kostenlos ohne n schlechtes gewissen zu bekommen
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:13 Uhr von Knopperz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt wie so häufig in der Software Industrie heutzutage.
Es wird irgendeine Scheisse (am Endkunden vobei) programmiert, und die kriegt dann den Stempel "das hat euch zu gefallen" aufgedrückt.

Ist bei AAA Spielen ja nicht anders.

Und wenn der Mist dann nicht angenommen wird, sind wie immer die anderen Schuld^^
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:14 Uhr von jo-82
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wen interessiert schon dieses nervige Touch-gefummel. Weg mit Metro, dem Effizienzkiller.

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?