29.01.13 06:21 Uhr
 771
 

Fußball/Werder Bremen: Nach 13-Sekunden-Rot - Marko Arnautovic fühlt sich unschuldig

Es war eine heikle Szene beim Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen am Sonntagnachmittag. Nach einer gelben Karte täuschte Werder-Star Marko Arnautovic einen Schuss in Richtung des Schiedsrichters an und kassierte dafür die zweite gelbe Karte: Platzverweis.

Nach dem 13-Sekunden-Rot ist sich der Spieler keiner Schuld bewusst. "Ich habe doch nichts gemacht", heißt es von dem Österreicher, der immer wieder durch seine Aussetzer auf sich aufmerksam macht.

Seine Mitspieler sehen das anscheinend auch anders. Kollege Aaron Hunt sprach davon, dass man sich über die Gelb-Rote-Karte nicht beschweren könne und auch Torhüter Sebastian Mielitz sagte, man müsse im Nordderby seine Gefühle im Zaum halten.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, Rot, Platzverweis
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle
Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?