29.01.13 06:04 Uhr
 2.579
 

"Brüderle looking at girls": Blog macht FDP-Politiker zum Internetphänomen

Eine Woche nachdem eine Sexismus-Debatte wegen anzüglichen Äußerungen des FDP-Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle gegenüber einer "Stern"-Journalistin entbrannt ist, widmet ein Blogger dem Politiker nun eine spezielle Website.

Der Tumblr-Blog zeigt Bilder, auf denen sich der FDP-Fraktionsvorsitzende mit Frauen amüsiert.

Andere Prominente wie Kim-Jong Ill, Christian Wulff und Kim Schmitz wurden ebenso bereits Opfer einer ähnlichen Satire-Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: FDP, Politiker, Blog, Sexismus, Rainer Brüderle
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2013 07:36 Uhr von Redditor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn jmd am boden liegt am besten noch reintreten...
Das er sich zu den Vorwürfen auch nicht äußert kann ich schon verstehen, der ist in den Augen aller doch ohnehin schon vorverurteilt und wenn er es zugäbe würde es doch ohnehin nur heissen "altes Schwein" und wenn er es abstreitet "der lügt doch eh" und dem Thema nur neuen Zündstoff geben, die Fresse zu halten ist vielleicht gar nicht verkehrt... ob es wirklich stimmt was behauptet wird keine Ahnung.. kann die Info auch nur aus der Presse nehmen die ihn ja ohnehin als Schwein sehen ^^
Nicht das das jetzt falsch rüber kommt aber was ist denn dabei wenn man mal einen anzüglichen Spruch macht? Fühlt sich mittlerweile jede Frau wegen jedem kleinscheiß sofort sexuell belästigt und "geistig vergewaltigt" oder was? Wie haben es meine Mutter, Oma etc. nur geschafft ohne psychischen Schaden durchs Leben zu kommen denn damals war das ja noch um einiges anders
Kommentar ansehen
29.01.2013 08:16 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na, ob da Frau Himmelreich in Zukunft überhaupt noch ein Bein an den Boden bekommt? Ich würd so eine "trockene Pflaume" als Politiker nicht mehr als 5 Meter an mich ran lassen.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:10 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nach einem Jahr mir einer solchen Storry anzukommen ist doch lächerlich. Dabei haben wir noch nicht mal das Sommerloch. Soll ich jetzt Frauen an den Pranger stellen, die mit über 50 noch kurze Röcke tragen? Da fühle ich mich auch belästigt. Mein Problem währe nur, mich nach einem Jahr noch an alles zu erinnern.

Die Dame hätte doch jederzeit gehen können ... Das glaube ich nicht. Die hoffte noch auf eine gute Storry. Angetrunken erzählt man gerne mal ein bisschen zu viel.
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:25 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*Ich würd so eine "trockene Pflaume" als Politiker nicht mehr als 5 Meter an mich ran lassen. *..Herrn Brüderle als trockene Pflaume zu titulieren,ist doch recht frech *lach*
Kommentar ansehen
29.01.2013 10:34 Uhr von diealte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:20 Uhr von keakzzz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die vom Bundesministerium für Familie in Auftrag gegebene Untersuchung „Frauen in Führungspositionen. Barrieren und Brücken“ (2010) etwa hat 40 qualitative Einzelinterviews mit männlichen Topmanagern geführt. Fast durchweg qualifizieren diese ihre Kolleginnen als Störfaktor, sofern sie eben nicht als Sexualobjekt, sondern als gleichberechtigte Kollegin adressiert werden möchten.

Dass ihre Leistung nicht ausreiche, ist dabei nicht das Thema. Wie es ein Interviewpartner formuliert, geht es um folgendes „Sie stört die Kreise. Sorry. Sie kommunizieren anders. Man kann es ganz platt ausdrücken. Sie können nicht mehr so viele dreckige Witze machen. Nicht die Fachkompetenz wird angezweifelt, darum geht es gar nicht. Es geht einzig und alleine darum. Sie stört die Kreise, die Zirkel der Männer.“


----

und genau darum geht es doch letzten Ende in dieser Debatte. es ist lächerlich, daß es immer für etliche Menschen als "normal" gilt, daß viele Frauen sich regelmäßig "gut gemeinte" "Komplimente" anhören müssen.
Kommentar ansehen
29.01.2013 13:15 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit dem Brüderle ist doch wie mit dem Kim aus Nordkorea.
Natürlich schaut Brüderle sich die Girls an!
Es wäre doch äusserst unhöflich wenn er mit ihnen sprechen, sie dabei aber nicht ansehen würde. Oder wenn er Frauen wie eine Sache behandeln und gar nicht mit ihnen sprechen würde...

Genau so ist das doch in Nordkorea. Natürlich schaut sich der Kim Dinge an. Würde er sie nicht ansehen, dann ginge es ja mit dem Land steil bergab.

Ähm...auf was wollte ich noch gleich hinaus??
Kommentar ansehen
30.01.2013 19:58 Uhr von Sunny07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte einen Kommentar schreiben, aber vor lauter Vorsichtigkeit fand ich keine Worte mehr. Uns in Deutschland muss es doch supersaugut gehen, wenn Dschungelcamp und Herrenwitze die einzigen Sorgen in diesem Land sind !!!!!!
Kommentar ansehen
01.02.2013 02:20 Uhr von ullimoese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss ein paar interesante details zu frau himmelreich, weil ich an der gleichen journalistenschule war. kenne sie nicht persönlich aber genug leute aus ihrem unmittelbarem umfeld. sie galt schon damals als eine falsche schlange, opportunistisch und hinterhältig, ohne anstand und moral. ich hoffe ihre karriere ist beendet.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?