28.01.13 22:52 Uhr
 665
 

Oberpfalz: Sattelzugführers Irrfahrt - Er steckt seit Tagen in einer Sackgasse

Am Mittwoch letzter Woche passierte einem polnischen Sattelzugführer ein Missgeschick: Dass sich ein Fahrer blind auf sein Navigerät verlässt, ist nicht neu. Aber der Fahrer des 40-Tonnenlasters, der in eine private Sackgasse des Ortes Brand fuhr, ist ein besonderer Pechvogel.

Seit sechs Tagen steht der mit Papierrollen beladene Sattelzug wie gefangen in dem Zufahrtsweg zum Haus der Familie Bauer. Das Fahrzeug befindet sich zwischen einer Garage und dem Wohnhaus. Ein Rückwärtsfahren ist nicht möglich. Das Pflaster sei nun vom Sattelzug beschädigt, so Jürgen Bauer.

Am Ende bleibt nur eine Bergung durch ein Spezialfahrzeug übrig, doch dies verweigert die polnische Spedition. Zuletzt hatte Familie Bauer einen Ausweg per Telefonat mit der Versicherung der Spedition gesucht. Deren Antwort hieß, es könne noch 14 Tage dauern bis man zu einer Lösung komme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: LKW, Irrfahrt, Oberpfalz
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"
China: Edelsteinschmuggel - Mann packt 1.000 Diamanten in seinen Schuh