28.01.13 12:16 Uhr
 3.674
 

Australien: Zwei Monate durch den Busch geirrt - Teenager wird gerettet

Ein 18-jähriger lernbehinderter Junge ist vor zwei Monaten aus dem Haus gegangen und wurde seitdem vermisst. Doch am Wochenende wurde der Junge im australischen Buschland entdeckt.

Sein Körper war mit Blutegel und Mückenstiche übersät: Zudem hatte der Junge Wundbrand an den Füßen und Beinen. Der 1,85 Meter große Teenager wog nur noch 40 Kilogramm. Der Junge befindet sich jetzt auf dem Weg der Besserung.

Es wird vermutet, dass der Junge sich von Fischen und Fröschen ernährt hat. Wasser habe er aus einem Bach getrunken. Der Teenager wurde nur zwei Kilometer vom Haus seiner Eltern entdeckt.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Teenager, Vermisst, Gefunden
Quelle: www.abendblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 12:24 Uhr von Schelm
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
das ist "wahres" Dschungelcamp ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2013 13:30 Uhr von tobsen2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hätte mal öfters Bear Grylls in seinen unzähligen Videos zuschauen sollen ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2013 14:17 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tobsen2009

muss er ja getan haben sonst hätte er nicht so lange im Dschungel/Outback überlebt.
Kommentar ansehen
28.01.2013 14:33 Uhr von TieAss
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1,85 m und 40 Kilogramm ist aber auch schon hart, zum Glück gehts ihm wieder besser!
Kommentar ansehen
28.01.2013 15:05 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joey hat sich verlaufen, als sie ihn aus dem Dschungelcamp entlassen hatten...
Kommentar ansehen
28.01.2013 15:15 Uhr von ParaMAX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DAS ist mein Dschungel-König, wenn mir jemand seine Daten besorgt, schicke ich Ihm ein neues Paar Nikes...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?