28.01.13 11:41 Uhr
 819
 

Prophezeiung: Warum Apple und Facebook scheitern werden

Der Guardian-Redakteur John Naughton wirft gewagte Thesen in den Raum. Er prophezeit, dass die beiden Tech-Giganten Facebook und Apple fallen werden.

Facebook soll angeblich scheitern, da Facebook laut Naughton die User in einen "Goldenen Käfig" sperrt. Apple wird mit steigender Konkurrenz immer weiter schrumpfen und so gezwungen werden, neue Märkte zu erschließen.

Laut Naughton werden sich alle Facebook User abwenden und Facebook wird nur mehr als eine Fußnote in Geschichtsbüchern erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Apple, Reporter, Prophezeiung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 11:50 Uhr von phiLue
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit Apple kann ich mir schon gut vorstellen und ist mit Sicherheit auch nicht mehr so weit entfernt.... das mit Facebook allerdings eher weniger, zumindest in naher Zukunft da einfach viel zu viele Firmen über Facebook werben und viele auch mit Angeboten über Facebook locken (Like unsere Seite und erhalte irgendwas). Außerdem hält Facebook Leute zusammen wie bisher kein andere Netzwerk... denke das Facebook erst verschwinden wird sobald ein neues Social Network auftauchen wird was den Nutzern mehr zusagt und da sehe ich momentan einfach nichts im Kommen.
Kommentar ansehen
28.01.2013 12:25 Uhr von Delios
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Abendstuhl

- tagelanges Nachrichten-hin-und-her-schicken vs. einem Gespräch am Gartenzaun
- Ein Chat vs. einem gemütlichen Abend mit Freunden auf der Terasse
- Ein "Gartenaufbauspiel" vs. Dorffest / Vereinsfest
- "Anstupsen" vs. jemanden auf der Straße mal grüßen respektive jemanden mal anzurufen


Ganz klar... Facebook hat gewonnen :rolleyes: ._0
Kommentar ansehen
28.01.2013 13:05 Uhr von Justus5
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Facebook wird nur mehr als eine Fußnote in Geschichtsbüchern erscheinen."

Erstens: Wird das sehr lange dauern, bis es soweit ist.
Und zweitens: Wenns so kommt, dann wird die Fußnote aber verdammt dick...

Gegen >1 Mrd. User muss man erst mal anstinken. Und Facebook müsste verdammt viele Fehler machen, und seine User zu vergraulen...
Kommentar ansehen
28.01.2013 16:30 Uhr von JustMe27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da muss man doch kein Experte sein. Seiten haben eine gewisse Halbwertszeit, ist die überschritten, gehts in 90% der Fälle bergab. Oder wer denkt heute noch an Seiten wie Chatcity, Lokalisten, oder die unzählicgen Flash-Comic-Seiten? Alle weg oder so gut wie. Wer sich da nicht stetig verbessert, hat keine Chance. Wer das aber zu offensiv macht, verprellt seine User. Insbesondere wenns um Designs geht, sind die Änderungen gegenüber empfindlich.
Kommentar ansehen
28.01.2013 23:45 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lokalisten ist wech?
Ist mir noch gar nicht aufgefallen. Bei mir tut sich dort zuletzt mehr als auf anderen Social Sites (Facebook mal ausgenommen....)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?