28.01.13 10:53 Uhr
 367
 

Skispringen: Nykänen ist nach Schlierenzauer-Rekord verschwunden

Gregor Schlierenzauer hat es geschafft und hat beim Weltcup-Skifliegen in Vikersund Skisprung-Weltcup Geschichte geschrieben. Der Tiroler hat in der ewigen Bestenliste an Siegen mit Langzeit-Leader Matti Nykänen aus Finnland gleichgezogen.

Zeitgleich verschwand Nykänen spurlos. Nachdem der 49-jährige Finne bei einem Auftritt als Sänger nicht aufgetaucht war, musste am Tag, an dem sein Rekords eingestellt wurde, ein weiterer Auftritt wegen seines Fernbleibens abgesagt werden.

Der seit Jahren mit schweren Alkoholproblemen Kämpfende war zuletzt bei der finnischen Sportgala in Helsinki öffentlich erschienen. Bei der Verleihung einer Ehrung für seine Verdienste um den finnischen Sport hatte Nykänen gegenüber Journalisten beteuert, in "guter Verfassung" zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heuteonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rekord, Skispringen, Gregor Schlierenzauer, Fernbleiben
Quelle: www.heute.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 11:42 Uhr von heuteonline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Update: Matti Nykänen ist mittlerweile wieder aufgetaucht und hat ein Lebenszeichen von sich gegeben. Eine Reporterin machte die 49-jährige Skispringer-Legende in einer Bar im heimatlichen Jyäskylä ausfindig. Nykänen erkärte sein Untertauchen mit Beziehungsproblemen mit seiner Verlobten Susanna Ruotsalainen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?