28.01.13 10:18 Uhr
 274
 

Harald Schmidt denkt ans Aufhören

Harald Schmidt plant sein Karriereende. Der Entertainer meinte im Interview mit der "Welt" und dem "Hamburger Abendblatt", dass der Sender Sky seine letzte TV-Station sei. Bereits im Sommer soll Schluss sein, danach wolle er "wieder viel lesen".

Grund sei nicht, dass er bei Sky nicht wie früher bei Sat.1 oder im Ersten Einschaltquoten im Millionenbereich habe. "Meine Ruhmsucht ist längst befriedigt", so der Entertainer.

Auch meint Schmidt, dass ihm die absolute Zahl der Zuschauer egal sei, denn hauptsache ist, dass die Anzahl der Abonnenten steigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Zuschauer, Harald Schmidt, Sky
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei
Harald Schmidt: Nie mehr TV-Moderator

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 10:31 Uhr von Enny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei sky gehts ja auch bergab mit ihm. Und wo soll er auch hin ?

Eben

Er hätte schon vor 10 Jahren aufhören sollen. Er hatte seine Zeit. Und das war in den 90ern.
Kommentar ansehen
28.01.2013 13:00 Uhr von Mobakko
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Güte...alle Jahre wieder, Harald Schmidt hört auf, kommt dann aber doch wieder. Soll er doch weg bleiben.
Kommentar ansehen
28.01.2013 16:19 Uhr von zipfelmuetz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na das wird aber auch "langsam" Zeit... Der Alte hats doch eh noch nie drauf gehabt...

"...danach wolle er "wieder viel lesen"
Er kann echt lesen?Muss er wohl in den letzten Wochen in der Abendschule gelernt haben...

[ nachträglich editiert von zipfelmuetz ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei
Harald Schmidt: Nie mehr TV-Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?