28.01.13 06:27 Uhr
 3.396
 

Berlin: Zwei Männer vergewaltigen obdachlose Frau mehrfach

In Berlin haben zwei Männer in der Nacht zu Sonntag eine 33-jährige obdachlose Frau mehrfach brutal vergewaltigt. Zudem wurde die Frau von den Männern misshandelt. Die beiden fielen in den Räumen eines leer stehenden Hauses über die Frau her. Zum Glück verständigte ein Zeuge die Polizei.

Die Vergewaltiger, ein 36 Jahre alter Lette und ein 39 Jahre alter Litauer, konnten noch am Tatort festgenommen werden. Sie sollen massiv Gewalt gegen die Frau angewendet haben. So sollen die Täter sie bei der Tat so heftig gewürgt haben, dass die Frau mehrmals kurz vorm Tod stand, sagten die Ärzte.

Die Frau wurde schwer verletzt und liegt derzeit in einer Klinik. Die beiden Täter waren angetrunken und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland, berichtete die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Vergewaltigung, Obachloser
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 07:23 Uhr von Mailzerstoerer
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses Pack gleich ab nach Indien-da droht ihnen wenigstens die Todesstrafe
Kommentar ansehen
28.01.2013 07:46 Uhr von Ganker
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Wie unglaublich schwach dieses Leute sein müssen.
Fallen zu zweit über eine Frau her, dass sie Obdachlos ist spielt für mich da keine Rolle.
Hoffentlich hat das für die 2 weitreichende Konsequenzen. Falls sie einen Job haben, sollen sie diesen verlieren. Ich kenne das Land nicht aus dem die herkommen, aber nach Deutschland sollten sie ein Lebenslanges Einreiseverbot bekommen.
Kommentar ansehen
28.01.2013 08:05 Uhr von killerkalle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal wünscht man sich echt andere Gesetze aber wer weiss vllt haben se ja vorher zusammen gesoffen..
Kommentar ansehen
28.01.2013 08:20 Uhr von perMagna
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Im angetrunkenen Zustand fast zu Tode gewürgt. Beim nächsten Mal ist es ein Glas Vodka mehr und das arme Opfer stirbt. Natürlich war das dann alles nicht gewollt und es gibt tränenreiche Umarmungen der Betroffenheit, sowie lebenslange psychologische Betreuung für die Täter, selbstverständlich auf Kosten der Staatskasse.

"Die beiden Täter waren angetrunken und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland"

Wann ist die Politik endlich soweit, mit Selbstbewusstsein zu sagen: "Dieses Pack wollen wir nicht. Fristlose Ausweisung und lebenslanges Einreiseverbot. Und ihr könnt noch so oft den Holocaust instrumentalisieren, wir habens satt."
Kommentar ansehen
28.01.2013 08:59 Uhr von psycoman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna:
"Wann ist die Politik endlich soweit, mit Selbstbewusstsein zu sagen: "Dieses Pack wollen wir nicht. Fristlose Ausweisung und lebenslanges Einreiseverbot. Und ihr könnt noch so oft den Holocaust instrumentalisieren, wir habens satt."

Laut Gesetz ist es eigentlich so, dass kriminelle Ausländer ihren Aufenthaltstitel verlieren und zwngasweise abgeschoben werden müssen.

Warum das nicht gemacht wird, ist mir nicht klar.

Die beiden Täter bitte nach Litauen und Lettland zurückschicken.

Aber auch egal ob Lette, Litauer oder Deutscher, krank ist das allemal. Vergewaltiger gehören ins Gefängnis egal woher sie kommen.
Kommentar ansehen
28.01.2013 10:06 Uhr von tinycities
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kann mir mal einer sagen warum die Nationalität der beiden in der News auf einmal eine Rolle spielt?
Wenn es südländische Bereicherer waren wird doch auch immer ein riesen Bogen drum gemacht aufgrund möglicher Hetze.
Kommentar ansehen
28.01.2013 10:10 Uhr von MrDesperados
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ tinycities

Ganz einfach, weil diese Personen keine Deutschen Bürger waren. Wenn es deutsche Bürger mit Migrationshintergrund wären, hätte man dieses Detail natürlich weggelassen.
Kommentar ansehen
28.01.2013 10:27 Uhr von Jonny0r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
würde freiwillig (noch) mehr Steuern zahlen um solch einem Gesindel das Ticket in ihre Heimat zu zahlen!
Kommentar ansehen
28.01.2013 12:01 Uhr von Wieselshow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Für medizinische Zwecke freigeben => anschließend Organspende.

Fertig.
Kommentar ansehen
28.01.2013 17:23 Uhr von reisecamper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stellenabbau in der Justiz, Milliarden für den "Fluchhafen", kein Grün oder Blau auf der Strasse, Gutmenschen, 68 er Richter mit Helfersyndrom an die Macht, Tollhaus, Berlin wie haste dir vaändat !!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?