28.01.13 06:22 Uhr
 2.448
 

Neapel: Bodenanhebungen Zeichen für Supervulkanausbruch?

An den sogenannten Phlegräischen Feldern bei Neapel, die zu den Supervulkanen zählen, hebt sich seit wenigen Wochen der Boden an. Könnte das etwa ein Hinweis auf einen bevorstehenden Ausbruch sein? Zumindest hat der italienische Zivilschutz kürzlich die Warnstufe erhöht.

Ein Geologe sagte, dass der Boden sich derzeit um etwa drei Zentimeter pro Monat anhebt. Es gibt Befürchtungen, dass sich eine Magmakammer unter den Phlegräischen Felder füllt. Diese ist vermutlich mit der Magmakammer des nicht weit entfernten Vulkan Vesuv verbunden. Das steigert die Gefahr.

Seit 1960 gab es zweimal solche Bodenerhebungen, jedoch kam es beides mal nicht zum Ausbruch. Zur Zeit wird der Supervulkan von Geologen untersucht, zum Beispiel werden gerade Probebohrungen durchgeführt, die bis in 500 Meter Tiefe gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Boden, Vulkan, Zeichen, Neapel
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 10:01 Uhr von Jaegg
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es ein Supervulkan wäre, wären wir doch in Europa so ziehmlich alle am Arsch oder? ...
Kommentar ansehen
28.01.2013 11:27 Uhr von gugge01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur zur Entwirrung möglicher Mistverständnisse!

Die Plebejischen Felder UND der Vesuv liegen beide in der ca. 13-20 km breiten Caldera des Neapolitanischen Supervulkanes!

Somit handelt es sich jeweils um Nebenkrater.
Wobei die Plebejischen Felder aus duzenden kleiner Krater bestehen!

Also wenn nur die Felder aktiv werden, dann ist das zwar schlecht für die alt ehrwürdigen Mafia-Villen-Gegenden aber keine globale Bedrohung. Es sei denn für den Raumkunst Markt von Artefakte aus der Römischen Zeit.

Na ja, dennoch, wie sagte ein pensionierter Geologe auf meiner letzten Urlaubsreise so schön? :"Wen die Geysire nicht mehr pünktlich sind dann solltest du anfangen mit rennen!"
Kommentar ansehen
28.01.2013 16:01 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den Plebejern hast Du jetzt aber etwas durcheinandergebracht
Kommentar ansehen
29.01.2013 07:48 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, hast recht scXXXß Autokorektur !!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?