28.01.13 06:15 Uhr
 346
 

Bern: Neonazis prahlen auf Facebook mit Gewalttaten

"Geili Nacht mit allem wos brucht! Alkohol, Prügelei und Bulle!", so beschrieb einer der vier Täter das Verbrechen auf Facebook. Laut Augenzeugen haben die Neonazis einen Mann aus Sri Lanka brutal geschlagen. Der Mann konnte noch zu einem Kebab-Imbiss flüchten.

Die vier Neonazis verfolgten den Mann bis zum Imbiss, dort zerschlugen sie die Imbiss Scheibe und brüllten ihre Sieg-Heil-Parolen. Die Rechtsextremen sind einschlägig bekannt, sie bestreiten die Tat natürlich weiterhin.

Das Facebook-Profil eines Schlägers, der angeblich bei einer Sicherheitsfirma arbeitet, brachte die Ermittler auf die richtige Spur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Syndromer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Facebook, Gewalt, Nazi
Quelle: www.bernerzeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2013 09:07 Uhr von JustMe27
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Deutsch sein wollen, aber die eigene Sprache nicht beherrschen, da sieht man, wie erbärmlich diese Hohlbirnen sind. Grad genug Gehirnzellen, dass sie nicht unterm laufen kacken...
Kommentar ansehen
28.01.2013 09:11 Uhr von psycoman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN