27.01.13 20:50 Uhr
 1.023
 

Energiesparlampen können durch Leuchtdioden ersetzt werden

Bald dürfte es einen Machtwechsel im Licht-Markt geben. Leuchtdioden könnten Energiesparlampen überflüssig machen.

Die Experten nehmen an, dass sich schon nach weniger als anderthalb Jahren der Wechsel zu einer LED-Leuchte lohnt. Eine LED-Leuchte verbraucht nur zwölf Watt, während eine herkömmliche Birne 60 Watt verbraucht.

Des weiteren haben Leuchtdioden eine Lebensdauer von 20.000 Betriebsstunden, während eine Energiesparleuchte nur 6.000 Betriebsstunden hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, LED, Watt, Energiesparlampe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 21:03 Uhr von kingoftf
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
LED reagieren aber noch höchst allergisch auf Stromschwankungen und dann ist Essig mit langer Lebensdauer.
Kommentar ansehen
27.01.2013 22:14 Uhr von Pils28
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die ersten LED Versuche waren bei mir nciht so prall. Hab nochmal für 2 Jahre Quecksilberschleudern in die meistgenutzten Lampen geschraubt. Sind wirklich gut von der Qualität und nach gut einem Jahr noch kein Ausfall. Sobald die gescheiten LED Leuchtmittel für um die 10€ zu haben sind, wird aber umgestiegen.
Kommentar ansehen
27.01.2013 23:59 Uhr von ELeMeNT1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Stromschwankung ist wohl kaum ein Problem :P
Der Vorwiderstand reduziert die Spannung auf ca 1-1,2 Volt runter...
Also bei mir leuchten die Dinger seit knapp 3 Jahren. Und das sind "nur" die billigen 1 Euro Teile, die ich über Ebay aus China bestellt habe ;)
Für Kameraaufnahmen (Youtube) bevorzuge allerdings 2 x 85 W Energiesparlampen, da sonst zu dunkel

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?