27.01.13 16:03 Uhr
 1.023
 

FDP/Sexismus-Affäre: Rainer Brüderle äußert sich weiterhin nicht

Rainer Brüderle äußert sich weiterhin nicht zu den Sexismus-Vorwürfen, denen er sich gegenüber gestellt sieht. Brüderle habe sich einer "Stern"-Journalistin anzüglich genähert. Dies hat eine Diskussion um den Umgang mit Frauen nach sich gezogen.

Die FDP in Nordrhein-Westfalen hat sich bei ihrem Neujahrsempfang demonstrativ hinter Brüderle gestellt. "Wir begrüßen unseren Freund Rainer Brüderle, hinter dem wir stehen", so Christian Lindner, Landeschef der Partei. Brüderle selbst äußerte sich zu den Vorwürfen nicht.

Der Bundesaußenminister und ehemalige Chef der Liberalen, Guido Westerwelle, äußerte, dass manche Redaktionsstuben anscheinend kein Pardon mehr kennen würden, wenn man "sich als freier Demokrat an die Spitze stellt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Affäre, Sexismus, Rainer Brüderle
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 17:11 Uhr von pest13
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag weder Brüderle noch die FDP, aber in dieser Sache bin ich klar auf der Seite der FDP UND Brüderle. Schämen sollten sich solche "Journalistinnen", die sich wie Crackhuren benehmen.
Kommentar ansehen
27.01.2013 17:27 Uhr von Intolerant
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Habs nicht mitbekommen was hat er gemacht? Etwa nur ein Parteiprogramm und keine Parteiprogrammin ins Leben gerufen? Schuft!
Kommentar ansehen
27.01.2013 19:53 Uhr von Justus5
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb schon länger einer Journalistin, die alleine kommt, keine Interviews mehr.
Ich fahr auch nicht mehr mit einer Frau alleine im Aufzug.
Und bei einer Besprechung mit der Sekretärin lass ich grundsätzlich die Türe offen.

Mädels, ihr habt es weit gebracht in Deutschland... :(
Kommentar ansehen
27.01.2013 20:16 Uhr von Route81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich hätte nie gedacht, dass ich innerhalb einen jahres so einen groll auf frauen schieben kann! wo sind wir gelandet? wo soll das noch hinführen? wollen die frauen die welt, insbeondere die männer regieren? ich werde mich zu wehren wissen...
Kommentar ansehen
27.01.2013 22:41 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, allmählich nimmt es enorme Ausmaße an.
Aber es muss doch etwas im argen liegen, wenn das Thema so ausufert. So viele melden sich bei Twitter.
Nachdem ich den Artikel gelesen habe, "Herr Lindner steht hinter Herr Bruederle"
Gerade Herr Lindner wurde öffentlich im Bundestag von Herrn van Aken (Die Linke) wegen Sexismus zurechtgewiesen, weil der sich immer an "die Eier packt" wenn eine Frau am Rednerpult steht.
Kommentar ansehen
28.01.2013 12:10 Uhr von theiny85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die eigentlich alle nichts anderes zu tun?die pfeifen sollen sich auf ihre Politik konzentrieren.die manchen ja sowieso schon genug mist.Hauptsache im Gespräch bleiben egal wie.armes Deutschland
Kommentar ansehen
29.01.2013 12:16 Uhr von keakzzz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, aber ich könnte WETTEN, daß wenn die meisten Männer (bzw. "Jungs"... wenn wir ehrlich sind) für eine Woche eine Frau sein könnten, würden sie anders über das Thema denken.

ich verstehe auch gar nicht wo das Problem ist. Flirten und jemanden belästigen bzw. mit unangemessenen Sprüchen nerven ist nunmal einfach nicht dasselbe.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?