27.01.13 13:38 Uhr
 10.001
 

Droht Deutschland eine Deflation?

Seit einiger Zeit wird über die Angst einer Inflation geredet. Anleger sind aus Angst in Gold und Immobilien-Anlagen geflüchtet. Doch anders als bisher angenommen, droht keine Inflation sondern eine Deflation.

Immer mehr Länder pumpen Geld in den Markt, um eine drohende Deflation zu bekämpfen.

Es soll zumindest eine leichte Inflation herbei geführt werden. Den Notenbankern wird vorgeworfen, dass sie mit ihrer expansiven Geldpolitik vor allem die eigene Währung schwächen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Gefahr, Notenbank, Deflation
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 14:54 Uhr von Phillsen
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nicht, Deflation wär mir ein graus, bei den ganzen Bildungsbürgern, die von VWL keine Ahnung haben.
Das wär ne üble Geschichte.
Kommentar ansehen
27.01.2013 14:56 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wer ist denn die Frau auf dem Bild, weiss die, dass ich sie hier sehen kann ? lol

Hat die mir nicht letztens was im Traum erzählt, dass es nicht um Schönheit geht und ich dann so, genau, es geht um Seltenheit ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 15:02 Uhr von Slaydom
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Philsen
Deflation ist nur schlimm, wenn sie unkontrolliert ist, kurzzeitige Deflation ist aber immer gut, auch wenn Banken dann anfangen zu heulen.
Kommentar ansehen
27.01.2013 15:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Lass die mal machen, so lange die Reichen immer noch reich sind, kanns gar nicht so schlimm sein ^^

Und entschuldigung, dass das Mädchen da oben in meinem Traum vorgekommen ist, der war gar nicht versaut oder so, wir haben nur diskutiert, weil ich beklaut wurde und sie tauchte dann wie ein Engel aus dem Nichts aus und hat mich gefragt ob ich nur so scheisse drauf bin, weil mir jemand die "schönen" Schuhe geklaut hat in der Umkleidekabine, da hab ich gesagt es geht nicht um das "schön" sondern um das "seltene" und dann hab ich sie über der Schulter weggeschleppt, aber nicht mit schmutzigen Hintergedanken, sondern weil sie "selten" war, Engelsgestalt....schön allerdings auch....war interessant *g

Danach bin ich aufgewacht und dachte mir....so wähle ich auch irgendwie die Frauen aus, die müssen was seltenes an sich haben, nicht unbedingt "schön" sein....komische Sache, aber ich glaub ich werd in meinen Träumen öfter mal ausspioniert ^^

Naja, es ging um Sportschuhe....eigentlich hätte der Zalandobote erscheinen müssen, aber Frauen und Schuhe, passt ja auch irgendwie....die hat sich allerdings weniger für die Schuhe interessiert, sondern mehr meine Beweggründe ermittelt....nagut, ich wurde beklaut, Grund genung um sauer zu sein lol

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 15:37 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Edit:

Das Komische....als ich sie weggeschleppt habe hat sie 3 mal nen Satz gesagt, zumindest nen Teil davon...wie lautete der noch, kann mich nicht mehr genau erinnern....irgendwas mit "aber gleich, aber gleich, aber gleich"....jo, dann bin ich leider aufgewacht....vermutlich ein Code, damit ich aus dem Traum fliege lool

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 15:56 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
irgendwie merke ich nix davon... bald können die eine Knarre an den Tanken und Kassen bereitstellen das man sich gleich erschießn kann weil man diese unsummen nicht mehr zahlen kann....
Kommentar ansehen
27.01.2013 16:39 Uhr von Petaa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Offizielle haben wir eine Inflation von ca. 2 %. Inoffiziell sehe ich die Inflation eher bei 5 - 8 % denn der verwendete Warenkorb wird leider immer unrealistischer:

So machten im offiziellen Warenkorb Wohnung, Wasser, Strom und Gas kumuliert nur 30,8 Prozent aus. Für Verkehr in allgemeinen sind es 13,1 Prozent. Hinzu kommen 10,3 % für Nahrung und Getränke sowie 4 % für Gesundheit. Macht laut Wirtschaftsgurus also lächerliche 58,2 Prozent für das normale Leben.

Ich wette, dass viele Haushalte allein für die Punkte locker 75 - 80 % veranschlagen oder sogar noch mehr.

Das ist also ein schlechter Witz aber mit Sicherheit nicht realistisch. Jetzt wo besonders Mieten, Strom, Benzin und Gas hoch schnellen.

Ich gehe im Moment von einer ungefähren Verdopplung der Lebenshaltungskosten in den letzten ca. 10 Jahren aus. Also 200 % Preisniveau in 10 Jahren macht gut 7 % Inflation pro Jahr.


Ein interessante Betrachtung am Rande. Der Warenkorb berücksichtigt die jeweiligen Anteil in Prozent. Betrachtet man das aber jetzt von der Einkommensseite wird es noch etwas krasser. Jemand mit 5000 Euro Einkommen wird die Inflation kaum wahrnehmen da die Ausgaben für Wohnung, Gas, Benzin, Strom usw. deutlich weniger ausmachen als die prozentualen Angaben vom Warenkorb. Wer aber nur 1000 Euro hat und schon 800 Euro für Miete, Gas, Strom, Benzin raus hauen muss, spürt die Preissteigerung dieser Güter mehr als deutlich.

Korrekter Weise müsste man also die Inflationsrate für verschieden hohe Haushaltseinkommen in verschiedenen Stufen veröffentlichen. Aber das Ergebnis wäre wahrscheinlich so erschreckend, dass sich kein Politiker das trauen würde.
Kommentar ansehen
27.01.2013 20:59 Uhr von Peter323
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein quatsch.
Alles wird teurer!
Wir haben seit Jahren eine heftige Inflation.
Kommentar ansehen
27.01.2013 23:43 Uhr von Monstrus_Longus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich merke nix davon. Wird nur alles teurer, aber die Löhne bleiben gleich. Sowas nennt man doch im Grunde Inflation. Also die Deflation ist unwahrscheinlicher als ein Alienangriff.
Kommentar ansehen
28.01.2013 08:59 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein genialer Schachzug! Einfach mal behaupten, dass eine Deflation bevorsteht und dagegen Maßnahmen ergreifen, damit sich hinterher niemand darüber wundert, dass die Inflation unverschämt hoch ist. Wegen den Maßnahmen.

Ich bin mal wieder begeistert von unseren Wirtschaftsexperten.

Meiner Meinung sind deren Zeichen nichts besonderes.
Zudem waren die Inflationen der letzten Jahre so stark, dass der Markt schon explodieren müsste, um in diesem Jahr eine Deflation zustande zu bringen.

Einen Abwärtstrend der Inflation halte ich für möglich, eine Deflation jedoch nicht in den nächsten 3 Jahren.
Kommentar ansehen
28.01.2013 10:57 Uhr von hein01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das richtig weiss, so verlieren bei einer Deflation Sachgüter an Wert!?

Sind z. B. Heizoel oder Strom auch Sachgüter?? Denn müssten die ja auch billiger werden!!

Und mein montl. Geld würde dann mehr werden! Puuuhhh super!! Gott sei dank!! ;-) ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2013 13:29 Uhr von Radek77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas dummes habe ich hier noch nie gelesen.
Erst vor kurzem wurde eine Zutat für mein Lieblingsgericht "Spaghetti", von 39cent auf 49cent angehoben.

Das sind 20%!

Die 3% Inflation, die immer gemeldet wird, ist ebenfalls völliger unsinn.
Wer die Lebensmittelpreise einigermaßen im Kopf hat, kennt die wahre inflation. Luxusgüter haben in dieser Rechnung nichts verloren. Als ob die gestiegenen Stromkosten nicht auf uns umgelegt werden, heh . . . Traurig . . . bald wohl auch Wasser . . . oh jeh wo ist der Eisberg, gegen den die EU steuert? Geht es noch um uns? Um Menschen?
Kommentar ansehen
28.01.2013 16:13 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre der Horror! Deflation ist genauso schlimm wie 100% Inflation.
Kommentar ansehen
30.01.2013 10:51 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Problem sind unfähige, korrupte Politiker und skrupellose Bankhaie. Wenn wir beide nicht los werden, ist es egal ob die Symptome der Krankheit Inflation oder Deflation heißen. Die derzeitige "Legitimation" der Herrschenden basiert auf einer vom Verfassungsgericht für ungültig erklären Wahlordnung, einer seit der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten nicht mehr existenten Verfassung und - optimistisch gerechnet - den Wählerstimmen gerade mal eines Drittels der Bevölkerung.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?