27.01.13 12:42 Uhr
 262
 

Kaiserpinguine: Das Geheimnis ihrer Geschwindigkeit

Kaiserpinguine schaffen mehrere Meter pro Sekunde. Sie schießen Pfeilschnell durchs Wasser. Ingenieure wollen diese Technik nun nutzen.

Ein Wissenschaftler fand heraus, dass sie eine Spur aus Luftblasen hinter sich herziehen. Aus dem Federkleid wird Luft in Form kleiner Bläschen freigesetzt. Sie benutzen die Luft als Gleitmittel, damit reduzieren sie den Wasserwiderstand.

Diese Technik soll nun als Inspiration für Schiffsbauer dienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geheimnis, Geschwindigkeit, Schwimmen, Pinguin
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 12:53 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
zu nah an der Quelle...

News:
"Kaiserpinguine schaffen mehrere Meter pro Sekunde. Sie schießen Pfeilschnell durchs Wasser. Ingenieure wollen diese Technik nun nutzen."

Quelle:
"Pfeilschnell schießen Kaiserpinguine durchs Wasser, sie schaffen mehrere Meter pro Sekunde.

Ingenieure wollen das Prinzip im Schiffsbau nutzen."


News:
"Sie benutzen die Luft als Gleitmittel, damit reduzieren sie den Wasserwiderstand."

Quelle:
"Sie benutzen Luft als Gleitmittel, um den Wasserwiderstand zu reduzieren und ihr Tempo zu erhöhen."


mir kann keiner erzählen, dass die Checkerin die News "gecheckt" hat..
Kommentar ansehen
27.01.2013 14:39 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming

richtig,die russen bauen schon seit etlichen jahren torpedos, deren antrieb auf diesem prinzip beruht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?