27.01.13 10:11 Uhr
 507
 

Justizirrtum in Italien: Mann saß 22 Jahre unschuldig im Gefängnis

Der Italiener Giuseppe Gulotto ist 55 Jahre alt. 22 von diesen 55 Jahren saß er in einem Gefängnis. Doch wie sich herausstellte, saß er dort zu unrecht.

Am 27. Januar 1976 wurden in einer Polizeistation auf Sizilien zwei Polizisten im Schlaf erschossen. Diese Tat wurde Giuseppe Gulotto und drei weiteren Personen zu unrecht angelastet.

Nach einer Verhandlungsdauer von 14 Jahren wurde Giuseppe Gulotto zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch nun gestand ein Ermittler, dass die Geständnisse unter Folter erzwungen wurden. Giuseppe Gulotto verlangt nun 69 Millionen Euro Schadensersatz für die 22 verlorenen Jahre seines Lebens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Italien, Gefängnis
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?