27.01.13 09:48 Uhr
 24.028
 

Kim Dotcom droht GEMA wegen "Mega": GEMA meldet sich zu Wort (Update)

Kim Dotcom ging vor Kurzem mit seinem neuartigen Filesharing-Dienst Mega online. Kim Dotcom stellte diesbezüglich ein Video zur Eröffnung ein, welches die GEMA jedoch angeblich sofort löschen ließ. Jedoch schaffte es Kim Dotcom, das Video online wieder verfügbar zu machen (ShortNews berichtete).

Jetzt ist jedoch Kim Dotcom so sauer auf die GEMA, dass er ankündigte, mit den besten Anwälten die GEMA verklagen zu wollen. Diese scheint von der Ankündigung so entsetzt zu sein, dass in einer Stellungnahme nun erklärt wird, dass die GEMA nichts mit der Löschung zu tun habe.

"Es ist Fakt, dass wir keine Videos sperren und auch für Nicht-Mitglieder keine Rechte wahrnehmen", sagte Ursula Goebel von der GEMA. YouTube möchte diesbezüglich auch bislang keine Angaben machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wort, Mega, GEMA, Kim Dotcom
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 10:15 Uhr von DonQuijote17
 
+16 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:16 Uhr von Amandil
 
+61 | -28
 
ANZEIGEN
Bitte verklag diese Halsabschneider Kim!
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:23 Uhr von freshmanwb
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
Da will sich Kim Sympathie erspielen, netter Move. Kann ich auf jeden Fall feiern.

[ nachträglich editiert von freshmanwb ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:51 Uhr von DerMaus
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Verglichen mit der GEMA ist Schmitzi doch nur ein kleiner Fisch im großen Meer der Assozialen...
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:52 Uhr von Bildungsminister
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Ich wittere eine Verschwörung unglaublichen Ausmaßen. Da sollte man den Top-Journalisten Crushial drauf ansetzen. Der findet bestimmt noch heraus, dass die GEMA total verändert aussieht, und bestimmt gab es bei Dotcom auch ein paar Busenblitzer.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 11:28 Uhr von georgygx
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
wie unglaublich schlecht der text geschrieben wurde.
tausend mal "jedoch" und die jeder satzt schmerzt beim lesen...

war klar von welchem grundschüler das kommt...
Kommentar ansehen
27.01.2013 12:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2013 12:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Jo, man kann es sich schon so drehen, wie man will.

Kim Schmitz behauptet, dass die GEMA sein Video gesperrt hätte. Die GEMA behauptet, dass sie damit nichts zu tun hatte.

Was macht der Autor daraus? Stellt die Veranlassung der Sperrung durch die GEMA als Tatsache hin und die Reaktion der GEMA als Angst vor einer Klage. So kann man es sich natürlich auch zurechtbiegen.

Ich finde es übrigens erstaunlich, wie toll viele diesen Kim Schmitz finden, der jede Menge Straftaten begangen und dafür auch mehrfach verurteilt wurde. Aber es ist wohl so, dass der Feind eines Feindes oftmals ohne genaueres Hinsehen als Freund betrachtet wird.
Kommentar ansehen
27.01.2013 13:17 Uhr von DJAllround
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Die Gema kassiert soviel Geld. Durch die neuen Gebühren kann ich meinen Club bald schließen! Da kommt es mir sehr recht, dass die Gema auch mal paar auf die Mütze bekommt.. Kim Dotcom GO GO GO.. mein Segen hast Du!!!
An die Gema: Falls Sie sich jetzt über meinen Beitrag ärgern; In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und in meinen Augen kann man euren Verein mit der GEZ gleichstellen..
Kommentar ansehen
27.01.2013 14:40 Uhr von cvzone
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bei diesem Typ muss man allerdings sehr vorsichtig sein. Er mag sich zwar hier als Robin Hood aufspielen, der ist aber ein knallharter verurteilter Betrüger und Kriminieller.
Kommentar ansehen
27.01.2013 15:30 Uhr von blaaaaaah
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich hat die GEMA was damit zu tun! Die Löschung durch YouTube erfolgte doch nur wegen der Drangsalierung durch die GEMA?
Kommentar ansehen
27.01.2013 16:23 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ DJAllround
Ach, wirklich? Hast du denn einen großen Club? Kleine werden nämlich sogar entlastet ;)
Und selbst große Clubs sollten das über minimale Anpassungen in Preisen locker wieder reinholen können.
http://www.taz.de/!101146/
Kommentar ansehen
27.01.2013 16:58 Uhr von Peter323
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gema Geh ma Heim!
Kommentar ansehen
27.01.2013 17:35 Uhr von Adam_R.
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Bei diesem Typ muss man allerdings sehr vorsichtig sein. Er mag sich zwar hier als Robin Hood aufspielen, der ist aber ein knallharter verurteilter Betrüger und Kriminieller. "

Die GEMA ist noch viel, viel schlimmer. Die vernichten Existenzen und lachen dabei und ziehen den Leuten ganz ohne Scham das Geld aus der Tasche. Ist es moralisch besser weil ihnen das vom Staat erlaubt wird?
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:20 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sind seine "besten Anwälte" die, die die englischen Nutzungsbedingungen für Mega auf dem putzigen sprachlichen Niveau eines deutschen Realschülers geschrieben haben?
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:21 Uhr von Jakko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verlangt die GEMA eigentlich auch bei Nazi-Konzerten Gebühren, oder zieht die feige Bande da den Schwanz ein?
Ist ja schließlich auch einfacher Feuerwehrfeste zu kontrollieren.
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:28 Uhr von Jakko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
GEMA -Bande kassiert auch bei griechischen Restaurants für griechischsprachige Musik. Ob der Interpret in Griechenland von den Abzockern Geld bekommt?

[ nachträglich editiert von Jakko ]
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:40 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die GEMA ist ein Drecksverein, Punkt.
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:46 Uhr von redworm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte schwören die haben die Hose voll :D
Kommentar ansehen
27.01.2013 18:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ jakko
Hier was durchaus amüsantes dazu:
http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
27.01.2013 19:36 Uhr von Freeserver
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Schmitz sitzt am längeren Hebel? Kräftig lachlach...

Soll der Feigling, der sich der Festnahmedurch Flucht in seinem PANIKROOM entziehen wollte doch nach Deutschland kommen und das Wort ergreifen. Oder noch besser in die USA.

Wenn er glaub, dass er völlig unschuldig sei, spricht doch nichts dagegen. Und wie sieht die Wirklichkeit aus?

Lachhaftes Unterfangen mit seinem Klagevorhaben und sehr einseitige nicht objektive Darstellung hier.
Kommentar ansehen
27.01.2013 21:34 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Für alle die hier diesen KimDot irgendwas immer so runter machen.

Er hat Straftaten begangen und ist Verurteilt worden. Alles Richtig, Er hat seine Strafen aber auch abgesessen oder beglichen und ist somit wieder ein Normaler Bürger.

Er soll Uhrheberrechtsverletztung begangen haben ( laut USA ).
Mag sein, Doch Verurteilt ist er noch nicht, Desweiteren haben dann auch andere Filehoster das gleiche gemacht. Usenet ist einer der größten Vertreter dieser Geldhaie.

Unsere lieben Wirtschaftsbosse oder Politiker haben auch alle Leichen im Keller, macht doch mal auf die eine Hetzjagt, Da haben wir mehr von als nach diesem Kim wasweißIch Hauptschulganoven.

Jetzt zur GEMA

Es ist genau so wie es auf Youtube geschrieben steht.
Die GEMA beruft sich auf die "GEMA-Vermutung" weshalb Sie jeden erst einmal Abkassieren darf.
Nachzulesen hier...http://www.heise.de/...
Hier ein Videozum Thema ....http://www.youtube.com/...

Die GEMA will nur nicht mehr als Spielverderber dastehen weil Sie mittlerweile Verstanden haben das Sie die Leute gegen sich aufbringen.

Hier noch was zum Lachen.....http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.01.2013 21:37 Uhr von pippin
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich verstehe all die Kim-Schmitz-Unterstützer nicht!
Es will mir einfach nicht in die Birne, dass sich offensichtlich niemand von Euch mal die Mühe gemacht hat, ein wenig in seiner Vita zu recherchieren!

Der Typ ist ein aufgeblasener Popanz, der es immer wieder schafft irgendwelchen Geldgebern Kohle aus dem Knie zu leiern, um dann "den ganz großen, noch nie dagewesenen Wurf" zu machen.

Allein die Tatsache, dass er sich immer noch "Dotcom" nennt, obwohl die besagte Blase schon vor langer Zeit mit Schmackes geplatzt ist, zeigt wo der Dicke stecken geblieben ist!

Man mag sich ja über die Methoden der GEMA lange und ausführlich aufregen, was ich auch immer wieder gerne mache, aber hier stehen sich zwei Parteien gegenüber, die man beide in einen Sack packen kann und beim Draufhauen nie einen Falschen trifft.

Ich verteil dann schonmal ein paar "Massagestäbchen" ;-)
Kommentar ansehen
27.01.2013 22:20 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ pippin

Grundsätzlich hast du recht, was diesen Dot Futzie angeht,
Aber langsam müsten echt alle wissen was der gemacht hat.
Es muss nicht immer wiederholt werden und in dieser New´s geht es doch auch um eine anderes Thema.

Hier ist die GEMA der Aufmacher, da muss diese ewige Leier von Dothassern nicht wieder runter gesabelt werden.

Tatsache ist, Und das wollen so einige nicht Verstehen (zb. Thomas), Das Die GEMA alles und jeden über den Tisch zieht was sich auf die Strasse traut.
Mit Ihren vom Gericht bestätigten GEMA-Vermutung kassieren die erst einmal jeden ab.
Auch die ausländichen Künstler obwohl die in keiner gleichartigen Organisation gemeldet sind.
Der Witz an sich ist ja , Das die GEMA das eingenommene Geld noch nicht mal zu Ihren ausländichen Mitverschwörern abführen muss.
Die Künstler bekommen nicht davon, Nur einige wenige große in D gemeldeten Künstler werden bedacht.
Kommentar ansehen
27.01.2013 22:28 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss schön sein, wenn man sich selbst über die Künstler, deren Werke und deren Entscheidungen stellen kann.

Man kann sich nur noch die Hände vor das Gesicht halten.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?