27.01.13 09:42 Uhr
 450
 

Gesundheit am Arbeitsplatz : Neuartiger Schreibtisch vereint Fitness und Arbeit

Der Active Desk versteht sich als eine Mischung von Büroarbeitsplatz und Fitness Station. Dieser soll für Büromitarbeiter ein Plus an Gesundheit bringen. Der Erfinder Jim Martin will mit dem außergewöhnlichen Schreibtisch auch Sportmuffeln zu mehr Fitness verhelfen.

Der Schreibtischstuhl des Active Desk wurde um die Funktionen eines Hometrainers erweitert. So können sich die Mitarbeiter den Gang in ein Fitnessstudio ersparen.

Der Erfinder gibt an, dass durch das Training an dem Fitness Schreibtisch bis zu 800 Kalorien je Tag zusätzlich verbrennen lassen. Noch kämpft der Entwickler auf einer Crowdfounding-Seite darum, die Mittel zusammenzutragen, die er für die Serienproduktion seiner Idee benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Arbeit, Gesundheit, Arbeitsplatz, Fitness, Schreibtisch
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2013 10:22 Uhr von uhrknall
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenn man bei dem Schreibtisch noch einen Gang einlegen könnte, könnte man damit auch noch bis zur Kaffemaschine fahren =)
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:43 Uhr von don_vito_corleone
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Toller "Erfinder". So einen Hometrainer kann ich mir auch so unter den Schreibstisch stellen und bei der Arbeit Radeln. Dazu braucht man keinen Spezialschreibtisch. Unnötige erfindung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?