26.01.13 17:58 Uhr
 234
 

Blitz kann heftige Kopfschmerzen auslösen

Blitze während eines Gewitters sollen Migräne auslösen oder diese zumindest begünstigen.

So soll angeblich die Anzahl der Migräneattacken während Gewittern um ein Drittel steigen.

Schuld daran sollen elektromagnetische Wellen sein, die während eines Gewitters vermehrt emittiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Blitz, Gewitter, Migräne, Kopfschmerzen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 18:15 Uhr von johannes1312
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Denke auch, das ein Blitz nur Schmerzen verursacht, wenn er in die Birne einschlägt.
Mein Hauptauslöser für Migräne ist Schokolade.
Kommentar ansehen
26.01.2013 18:36 Uhr von Katzee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ausserdem entsteht bei Blitzen Ozon in der Luft, dass ebenfalls zu Kopfschmerzen führen kann.
Kommentar ansehen
27.01.2013 00:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming:
"es gibt einige wenige "elektrosensible"..."

...die bei jedem Gewitter oder entsprechender Wetterlage eigentlich den ganzen Tag laut schreiend durch die Gegend laufen müssten, wenn sie wirklich "elektrosensibel" wären.

Aber halt, das gilt ja nur für Wechselspannungen, also Steckdosen oder natürlich die bösen Funkmasten. Mein Fehler... ;-)
Kommentar ansehen
27.01.2013 23:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ming:
"Ja, bitte verwechsle das nicht."

Was denn?
Wie du ja selbst schreibst, kommen bei einem Gewitter beide "Arten" vor, elektrostatische und elektromagnetische Felder.

Elektrosensible Menschen reagieren auch gerne mal auf Funkmasten, die noch gar nicht in Betrieb sind... ;-)

"Bei elektrosensiblen Menschen, die auf statische elektrische Felder reagieren, interpretiert deren Gehirn...."

...einen medizinischen Nocebo-Effekt.

"...die durch das E-Feld hervorgerufenen Ladungsverschiebungen in den Nerven- und Hirnzellen..."

Dazu müsste das externe Feld so stark sein, dass die Ladungsverschiebung das geringste Problem ist, weil dann schon das Gehirn fast kocht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?