26.01.13 17:19 Uhr
 1.982
 

Tuner nimmt sich einen der größten Supersportwagen-Flops der Geschichte vor

Die bulgarischen Tuningprofis von Overdrive AD haben sich jetzt einen der legendärsten und zugleich erfolglosesten Sportwagen der letzten Jahre vorgenommen und diesen kräftig veredelt.

Die Rede ist vom Jaguar XJ220. Neben den 19 oder auf Wunsch auch 20 Zoll großen Alufelgen fallen sofort die Anbauteile aus Karbon ins Auge.

Aber auch die Rückleuchten sind ganz besonders. Denn die stammen vom Ferrari 599. Außerdem schrauben die Tuner neue Bremsen an den Wagen und überarbeiten Motor und Fahrwerk.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Geschichte, Tuning, Tuner, Jaguar, Supersportwagen
Quelle: tuning.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 17:52 Uhr von WTMReaper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der xj 220 soll ein flop gewesen sein?? war wohl das beste auto, was jemals aus der produktionshalle von jaguar kam!
Kommentar ansehen
26.01.2013 19:58 Uhr von Pilot_Pirx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Diese "Tuner" haben sich eine ordentliche Tracht Prügel verdient, genau wie der "Webreporter".
Kommentar ansehen
27.01.2013 00:49 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spenci schreibe nicht über Dinge von denen du keine Ahnung hast :)
Kommentar ansehen
28.01.2013 15:06 Uhr von omar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was jetzt?

"einen der größten Supersportwagen-Flops der Geschichte"
oder
"erfolglosesten Sportwagen der letzten Jahre"

Das ist schon ein Unterschied.
Und mit welcher Begründung erfolglos?
Weil keine Rennen gewonnen, oder schlechten Verkaufszahlen, oder schlechten Kritiken?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?