26.01.13 15:33 Uhr
 1.617
 

England: Seltene Krankheit - Frau will gelähmt sein und im Rollstuhl sitzen

Für die meisten Menschen wäre ein Leben im Rollstuhl ein Albtraum. Doch die 57-jährige Chloe Jennings-White hat sich freiwillig dafür entschieden, den Rollstuhl auf tagtäglicher Basis zu benutzen.

Chloe leidet unter sogenannter Körper-Integritäts-Identitäts-Störung. In anderen Worten: Sie will von der Taille abwärts gelähmt sein. Als die Krankheit bei ihr 2008 diagnostiziert wurde, haben ihr Ärzte dazu geraten, den Rollstuhl zu benutzen.

Sonst wäre die Gefahr zu groß, dass sie sich selbst verletzt, um ihren Wunsch wahr werden zu lassen. Chloe litt unter diesem Syndrom seit sie neun Jahre alt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: England, Krankheit, Rollstuhl, Psyche
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 16:15 Uhr von roterpanda